Polizei, Kriminalität

Stadt Delmenhorst: Mann bricht sich bei Auseinandersetzung die Hand

17.04.2018 - 14:06:44

Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch / ...

Delmenhorst - Bereits am Samstag, 31. März 2018, gegen 03:00 Uhr, ist es in der Delmenhorster Innenstadt zu einer gefährlichen Körperverletzung gekommen, bei der sich ein 22-jähriger Delmenhorster die Hand gebrochen hat.

Er war in der besagten Nacht auf dem Heimweg aus der Innenstadt und ging die Schulstraße in Richtung Koppelstraße. Dort traf er auf ein sich streitendes Pärchen. Im Laufe des Streits konnte der junge Mann mehrfach wahrnehmen, dass die Frau den Mann aufforderte, sie endlich in Ruhe zu lassen. Dieser Aufforderung kam der Mann aber nicht nach.

Der Delmenhorster Mann entschied sich, der Frau zu Hilfe zu kommen und forderte den Mann ebenfalls auf, von der Frau Abstand zu nehmen. Der Mann zückte daraufhin einen länglichen Gegenstand - vermutlich einen Teleskopschlagstock - und schlug damit in Richtung des Kopfes des jungen Delmenhorsters. Dieser konnte den Schlag mit seiner Hand abwehren. Der Täter entfernte sich nach dem Schlag in Richtung Innenstadt. Die Frau erkundigte sich nach dem Wohlergehen des Opfers und entfernte sich anschließend ebenfalls.

Erst im Taxi bemerkte der junge Delmenhorster, dass sein linkes Handgelenk stark geschwollen war. Eine im Krankenhaus durchgeführte Untersuchung hatte zur Diagnose, dass die linke Mittelhand gebrochen war.

Den Täter konnte das Opfer wie folgt beschreiben: - ca. 30 Jahre alt - ca. 185 cm groß - schlanke Gestalt - dunkle Haare - dunkler Vollbart - Kapuzenträger

Die weibliche Begleitung beschrieb er so: - ebenfalls ca. 30 Jahre alt - ca. 165 cm groß - schlank - Piercing-Ring an der Unterlippe - Stecker im rechten Nasenflügel

Die Polizei Delmenhorst bittet Zeugen des Vorfalls, sich unter 04221/15559-0 zu melden.

OTS: Polizeiinspektion Delmenhorst / Oldenburg - Land / Wesermarsch newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68438 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68438.rss2

Fragen bitte an Albert Seegers Polizeiinspektion Delmenhorst/Oldenburg-Land/Wesermarsch Pressestelle Telefon: 04221-1559104 E-Mail: pressestelle@pi-del.polizei.niedersachsen.de Internet: www.polizei-delmenhorst.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!