Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

(St.

24.06.2020 - 13:16:29

Polizeipräsidium Konstanz / (St. Georgen / ...

St. Georgen - Am Dienstag wurde eine 79-jähriger Mann gegen 16.45 Uhr beinahe Opfer einer Betrugsmasche. Der Täter rief den Senior zu Hause an und lockte mit einem angeblichen Lotteriegewinn in Höhe von 30.000 Euro. Er forderte den Geschädigten auf, im Voraus für die Transportkosten "Google Play Karten" bei Edeka für 1.000 Euro zu kaufen und diese einem Rechtsanwalt und Notar bei der Geldübergabe persönlich zu überreichen. Der gutgläubige 79-Jährige informierte seine Tochter und bat diese mit ihm die Karten zu besorgen. Da sie die Betrugsmasche jedoch durchschaute informierte sie die Polizei und verhinderte so einen finanziellen Schaden.

Die Polizei warnt eindringlich davor, sich am Telefon auf eine derartige Verfahrensweise einzulassen:

- Geben Sie niemals Steam-, Paysafe- oder sonstige Prepaid-Kartencodes am Telefon an Unbekannte weiter. - Zahlen Sie niemals im Voraus für einen angeblichen Gewinn. Legen Sie auf und informieren Sie die Polizei. - Oftmals ist die auf dem Display erscheinende Nummer manipuliert, ein betrügerischer technischer Kniff (Call-ID-Spoofing).

Weitere Informationen zum Schutz vor dieser Betrugsmasche werden im Internet durch die Polizeiliche Kriminalprävention unter www.polizei-beratung.de/themen-und-tipps/betrug/gewinnversprech bereitgestellt.

Rückfragen bitte an:

Sandra Kratzer Polizeipräsidium Konstanz Pressestelle Telefon: 07531 995-1016 E-Mail: konstanz.pp.sts.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110973/4632986 Polizeipräsidium Konstanz

@ presseportal.de