Polizei, Kriminalität

St.

16.09.2018 - 13:31:31

Polizeipräsidium Mannheim / St. Leon-Rot, BAB 6, Wiesloch, ...

St. Leon-Rot / BAB 6 / Wiesloch / Rhein-Neckar-Kreis - Auf der Bundesautobahn 6 kam es am Samstagabend zu einem schweren Verkehrsunfall mit hohem Sachschaden, wobei der Unfallverursacher sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernte. Auf Höhe des Autobahnkreuzes Walldorf / Ausfahrt Wiesloch-Rauenberg wechselt gegen 20 Uhr ein bislang unbekannter Fahrzeugführer mit seinem Pkw vom mittleren auf den rechten Fahrstreifen und übersieht hierbei eine 33-jährige Mercedes-Fahrerin. Diese fuhr zum Unfallzeitpunkt auf dem rechten Fahrstreifen in Fahrtrichtung Heilbronn. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, wich die Mercedes-Lenkerin in Richtung Standstreifen aus, kollidierte mit einer aufgestellten Warnbake und anschließend mit einem Sicherungsanhänger, der auf die Vollsperrung hinweist. Dabei geriet der Pkw der Dame ins Schleudern, bis er nach weiteren Zusammenstößen mit der Leitplanke entgegen der Fahrrichtung zum Stehen kam. Der unachtsam die Fahrspur wechselnde Unfallverursacher flüchtet unerkannt. Am Mercedes und am Sicherungsanhänger entstanden mehr als 40.000 Euro Sachschaden - die Fahrzeugführerin blieb glücklicherweise unverletzt. Das Verkehrskommissariat Heidelberg hat die Ermittlungen aufgenommen und sucht dringend Zeugen. Personen, die Hinweise zum Unfallgeschehen oder dem flüchtigen Pkw machen können, werden gebeten, sich unter 06227 358260 zu melden.

OTS: Polizeipräsidium Mannheim newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/14915 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_14915.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mannheim Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit Dennis Häfner Telefon: 0621 174-1109 E-Mail: mannheim.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

@ presseportal.de