Polizei, Kriminalität

Sprengung eines Geldautomaten in Schlagsdorf

04.04.2018 - 12:51:36

Polizeipräsidium Rostock / Sprengung eines Geldautomaten in ...

Rostock/ Grevesmühlen -

In Schlagsdorf (Landkreis Nordwestmecklenburg) haben bisher unbekannte Täter einen Geldautomaten gesprengt. Zeugen bemerkten gegen 02.50 Uhr in der Nacht zu Mittwoch einen lauten Knall und alarmierten die Polizei. Die sofort eingesetzten Kräfte konnten bei der Fahndung keine Täter feststellen.

Nach bisherigen Erkenntnissen haben die Täter ein Gasgemisch in den Automaten geleitet und somit die Sprengung erzielt. Bereits im Januar dieses Jahres wurde der Geldautomat in Schlagsdorf angegriffen (https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/3851992). Ob Zusammenhänge bestehen, ist derzeit Bestandteil der Ermittlungen.

Aktuell sind Beamte des Kriminalkommissariats Wismar sowie der Kriminalpolizeiinspektion Schwerin am Tatort damit beschäftigt, Spuren zu sichern. Aussagen über den Stehl- und Sachschaden können noch nicht gemacht werden.

OTS: Polizeipräsidium Rostock newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108746 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108746.rss2

Rückfragen zu den Bürozeiten: Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Sophie Pawelke Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 Fax: 038208 888 2006 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!