Polizei, Kriminalität

Sondermeldung der Wiesbadener Polizei

15.03.2019 - 17:36:29

Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen / Sondermeldung der ...

Wiesbaden - Unfall mit drei Verletzten und überschlagenem Fahrzeug, Wiesbaden-Frauenstein, B42, Fahrtrichtung Rüdesheim, 15.03.2019, 11:55 Uhr

(He)Heute Mittag kam es auf der B42 in Fahrtrichtung Rüdesheim zu einem Verkehrsunfall, bei dem drei Personen zum Teil schwerverletzt wurden und ein Gesamtschaden von circa 25.000 Euro entstand. Ersten Ermittlungen zufolge war eine 36-jährige Hyundai-Fahrerin gegen 12:00 Uhr auf der rechten Fahrspur in Richtung Rheingau unterwegs. Mit ihr im Fahrzeug saß eine 41-jährige Beifahrerin. In Höhe der Anschlussstelle Wiesbaden Frauenstein beabsichtigte eine 48-jährige BMW-Fahrerin auf die Bundesstraße aufzufahren. Hierbei verlor sie aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über ihr Fahrzeug und es kam zu einer Kollision mit dem auf der rechten Spur fahrenden Hyundai. Dieser schleuderte daraufhin nach links gegen die Fahrbahntrennung und landete auf dem Dach. Während dessen kam es noch zu einer Kollision mit dem Jaguar eines 63-Jährigen. Die zwei Insassinnen des Hyundai wurden schwerverletzt, jedoch nicht lebensgefährlich, in Krankenhäuser eingeliefert. Die BMW-Fahrerin wurde ebenfalls in ein Krankenhaus verbracht, blieb jedoch leichtverletzt. An der Unfallstelle kam ein Gutachter zum Einsatz. Weiterhin wurden aus einem Polizeihubschrauber Übersichtsaufnahmen gefertigt. Mehrere Rettungsdienste sowie Einsatzkräfte der Feuerwehr waren vor Ort. Die Unfallaufnahme war gegen 15.15 Uhr beendet. Augenblicklich starten die Aufräumarbeiten und die Fahrzeuge werden abgeschleppt, sodass mit einer Aufhebung der Sperrung nach derzeitigem Stand in absehbarer Zeit zu rechnen ist.

OTS: Wiesbaden - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43562 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43562.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden Telefon: (0611) 345-1041 / 1042 E-Mail: pressestelle.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Polizist schießt auf Mann - Ein Verletzter in Dortmund. Dabei sei dieser verletzt worden, sagte ein Polizeisprecher in Dortmund. In Lebensgefahr schwebe der Mann nicht. Zur Identität konnte die Polizei zunächst nichts sagen. Auch warum der Beamte auf den Mann schoss, war zunächst unklar. Zuvor hatte ein «Bild»-Reporter bei Twitter über den Vorfall berichtet. Dortmund - Ein Polizist hat in Dortmund auf einen Mann geschossen. (Politik, 20.03.2019 - 00:44) weiterlesen...

Der Tag nach den Schüssen - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Dafür spreche unter anderem ein im Fluchtwagen gefundener Brief, teilte die Polizei am Dienstag mit. Andere Motive würden aber nicht ausgeschlossen. Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht hat die Polizei Hinweise auf ein terroristisches Motiv. (Politik, 19.03.2019 - 12:00) weiterlesen...

Terrorakt oder Beziehungstat? - Polizei in Utrecht hat Hinweise auf Terrormotiv. Der 37 Jahre alte Gökmen T. war am Montagabend nach stundenlanger Fahndung festgenommen worden. Utrecht - Einen Tag nach den tödlichen Schüssen in Utrecht sieht die Polizei keine direkten Beziehungen zwischen dem Verdächtigen und den Opfern. (Politik, 19.03.2019 - 11:58) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Polizei sucht nach Motiv für Schüsse von Utrecht War es ein Terroranschlag oder ein gezielter Angriff auf bestimmte Personen? Am Tag nach den Schüssen von Utrecht geht die Suche nach dem Motiv weiter. (Politik, 19.03.2019 - 10:51) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Alle Verdächtigen weiter in Haft? Polizei widerspricht Utrecht - Einen Tag nach den Schüssen in einer Straßenbahn in Utrecht haben der Bürgermeister der Stadt und die Polizei widersprüchliche Angaben zur angeblichen Freilassung von zwei Verdächtigen gemacht. (Politik, 19.03.2019 - 10:20) weiterlesen...

Drei Tote in Straßenbahn - Hauptverdächtiger nach Schüssen von Utrecht gefasst. Drei Menschen kommen ums Leben, fünf werden verletzt. Es gibt Terroralarm. Der Täter wird am Abend gefasst. Das Motiv ist unklar. Unvermittelt schießt ein Mann in einer Straßenbahn in Utrecht auf Fahrgäste. (Politik, 18.03.2019 - 20:34) weiterlesen...