Polizei, Kriminalität

Sondermeldung der Polizeidirektion Maintaunus am 09.08.2018

09.08.2018 - 23:46:32

PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen / Sondermeldung ...

Hofheim - Zu zwei folgenschweren Verkehrsunfällen kam es am Donnerstagnachmittag im Bereich der Polizeidirektion Maintaunus. Hierbei wurden insgesamt 6 Personen schwerverletzt.

1.

Gegen 14:47 Uhr befuhr eine 52 Jahre alte Dame aus einem Wiesbadener Stadtteil mit ihrem Hyundai die L 3028 aus Richtung Eppstein in Fahrtrichtung Auringen. Hier verlor sie bei einem Überholvorgang die Kontrolle über ihr Fahrzeug, kam von der Fahrbahn ab und geriet anschließend in ein angrenzendes Waldstück. Dort prallte sie mit dem PKW gegen einen Baum, der PKW wurde durch die Wucht des Aufpralls wieder zurück auf die Fahrbahn geschleudert. Die Fahrzeugführerin wurde in ihrem PKW eingeklemmt und musste durch Feuerwehrkräfte befreit werden, anschließend wurde sie mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen, Verletzungen in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Die L 3028 war während der Unfallaufnahme für ca. 2 Stunden voll gesperrt.

2.

Gegen 15:30 Uhr ereignete sich an der Kreuzung Raunheimer Straße L3366/Industriestraße in Flörsheim-Weilbach ein Verkehrsunfall mit 4 beteiligten PKW. Den Ermittlungen zufolge übersah eine 81 jährige Dame aus Hattersheim beim Linksabbiegen einen ihr entgegenkommenden PKW, in dem sich eine 4 köpfige Familie aus Hattersheim befand. Die 81 Jahre alte Frau hatte mit ihrem VW Golf aus Richtung Eddersheim kommend an der Kreuzung nach links in die Industriestraße abbiegen wollen und dabei den entgegenkommenden Opel Insignia übersehen. Durch die Wucht des Aufpralls drehte sich der VW Golf der Verursacherin um 180 Grad und prallte noch gegen einen Renault, der hinter ihr gefahren war. Der Opel Insignia wurde durch den Zusammenstoß seitlich nach rechts abgewiesen und prallte noch gegen einen in der Industriestraße an der Kreuzung wartenden Hyundai. Die Unfallverursacherin und die Insassen in dem Opel Insignia (Ehepaar 31 u. 30 Jahre mit Kleinkindern, eines ein Jahr alt, das zweite Kind 4 Monate) wurden schwer, aber nicht lebensgefährlich verletzt und in umliegende Krankenhäuser verbracht. Der Fahrer des Renault, ein 55 jähriger Mann aus Hattersheim, wurde leicht verletzt und konnte am Unfallort nach ambulanter Behandlung entlassen werden. Der 57 jährige Fahrer des 4. beteiligten PKW (Hyundai), blieb unverletzt. Alle vier beteiligten Fahrzeuge mussten am Unfallort abgeschleppt werden. Zur Unfallaufnahme wurde ein Sachverständiger hinzugezogen, auch der Polizeihubschrauber war im Einsatz, um Luftaufnahmen zu fertigen. Der Bereich um den Unfallort war während der Unfallaufnahme für ca. 4 Stunden voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf mind. 30.000 EUR.

Graf, PHK und KvD

OTS: PD Main-Taunus - Polizeipräsidium Westhessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/50154 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_50154.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westhessen - Wiesbaden Konrad-Adenauer-Ring 51 65187 Wiesbaden KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de Telefon: (06192) 2079-0 E-Mail: KvD.Hofheim.ppwh@polizei.hessen.de

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terroranschlag in London. Der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Die Spur führt nach Mittelengland. Doch vieles ist noch unklar. Ein Auto rast in die Absperrungen am Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 20:24) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Verletzte bei mutmaßlichem Terror-Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 16:26) weiterlesen...

Auto rast in Fußgängergruppe - Eine Schwerverletzte bei mutmaßlichem Anschlag in London. Eine Frau wird schwer verletzt - der Fahrer wird unter Terrorverdacht festgenommen. Ein Auto rast in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament und erfasst mehrere Menschen. (Politik, 14.08.2018 - 14:24) weiterlesen...

London - Mutmaßliche Auto-Attacke: Ermittlung wegen Terrorverdachts. Der Fahrer wird festgenommen. Die Anzeichen auf einen Terroranschlag verdichten sich. Mindestens zwei Menschen werden verletzt, als ein Auto in die Absperrungen vor dem Londoner Parlament kracht. (Politik, 14.08.2018 - 11:46) weiterlesen...

Polizei ermittelt gegen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags Die Polizei in Frankfurt/Main ermittelt gegen einen am Freitagmorgen festgenommenen Ex-Radprofi wegen versuchten Totschlags und gefährlicher Körperverletzung. (Polizeimeldungen, 10.08.2018 - 17:00) weiterlesen...