Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Sonderkontrolltag "Fahrradfahrer" und Bilanz der Geschwindigkeitsmessungen der 20.

21.05.2021 - 14:58:19

Kreispolizeibeh?rde Viersen / Sonderkontrolltag Fahrradfahrer .... Kalenderwoche./ Zahlreiche Ahndungen von Geschwindigkeits?bertretungen und drei auff?llige Radfahrer.

Kreis Viersen - Ganz im Zeichen des Fahrrads stand der gestrige Sonderkontrolltag, dessen Schwerpunkte in den St?dten und Gemeinden Viersen, Nettetal, Willich, T?nisvorst, Kempen und Grefrath lag. Schon zur Halbzeit konnten die Einsatzkr?fte des Verkehrsdienstes von au?ergew?hnlichen Verst??en von Radfahrenden berichten: So nutzte ein 55-j?hriger Viersener sein Handy w?hrend der Fahrt, um an einer Telefonkonferenz mit seiner Firma teilzunehmen. Ob die 55 Euro Verwarngeld als Spesen abgerechnet werden k?nnen, ist nicht ?berliefert. Ein weiterer radelnder Herr im Seniorenalter verlie? das Gewerbegebiet L?tscher Weg in Breyell, um den Radweg der D?lkener Stra?e auf der gegen?berliegenden Seite zu erreichen. Frei nach dem Motto "Wer bremst, hat Angst" beachtete er das Haltegebot des dortigen STOPP-Zeichens nicht und fuhr ungebremst in den Einm?ndungsbereich. Bei querendem Verkehr w?re es in dieser Situation zu einem Unfall gekommen. Das Trio vervollst?ndigte ein 52-j?hriger D?lkener, der ?ber die D?lkener Stra?e in Richtung Viersen fuhr. Allerdings auf dem Radweg der falschen Stra?enseite. Die f?r Radfahrende geltenden roten Ampeln ignorierte er an der Auffahrt zur A61 und auch weiterhin bis zum Beginn der Freiheitsstra?e, wo die Einsatzkr?fte ihn stoppen konnten. In Willich widmeten sich die Beamtinnen und Beamten unter Anderem dem verkehrsberuhigten Bereich auf der H?lsdonkstra?e. Acht Autofahrende und ein Radfahrer befuhren den Bereich deutlich schneller als mit Schrittgeschwindigkeit und mussten ein Verwarngeld bezahlen. Auch f?r Fahrer und Halter eines E-Scooters, der ohne Versicherungsschutz gef?hrt wurde, gab es Anzeigen. Insgesamt verh?ngten wir vierzehn Ma?nahmen gegen motorisierte Verkehrsteilnehmer/-innen und neunzehn gegen Radfahrende. In der ?brigen Woche waren wir im Kreis an verschiedenen Stellen unterwegs, um Geschwindigkeitsmessungen durchzuf?hren. Die Messstellen befanden sich in Grefrath-Vinkrath auf der L 39, in Viersen auf der Gladbacher Stra?e sowie in Schwalmtal-Leloh. Insgesamt fertigten die Einsatzkr?fte hier zw?lf Anzeigen und erhoben 145 Verwarngelder. Die h?chste ?berschreitung der Geschwindigkeit ma?en sie hierbei auf der Gladbacher Stra?e, wo ein "zu viel" von 46 km/h zwei Punkte und einen Monat Fahrverbot nach sich ziehen wird. /YF (396)

R?ckfragen bitte an:

Kreispolizeibeh?rde Viersen

Pressestelle Yvonne Fuhrmann Telefon: 02162/377-1192 E-Mail: pressestelle.viersen@polizei.nrw.de

@ presseportal.de