Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Sondereinsatz zum Schutz schwacher Verkehrsteilnehmer

05.09.2019 - 16:56:26

Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss / Sondereinsatz zum Schutz ...

Neuss - Am Mittwoch (04.09.), in der Zeit von 06:30 Uhr bis 12:45 Uhr, führte die Polizei im Rhein-Kreis Neuss einen Sondereinsatz zum Schutz schwacher Verkehrsteilnehmer durch. Das Hauptaugenmerk war auf Gefahren für Fußgänger und Radfahrer gerichtet. Bei einer Geschwindigkeitsüberwachung auf der Weberstraße, im Bereich der dortigen Schulen, fielen 24 Kraftfahrer auf. Darüber hinaus mussten Verstöße gegen die Gurtpflicht sowie die unerlaubte Benutzung von Mobiltelefonen (4) geahndet werden. Parallel überwachten die Polizisten auch das Verhalten der Radfahrer und Fußgänger. Dabei stellten die Beamten insgesamt elf Verstößen fest. So wurden beispielsweise Fahrbahnen in falscher Richtung benutzt, freihändig gefahren, telefoniert oder das Hörvermögen war durch Kopfhörer (Bügelkopfhörer) beeinträchtigt. Die Polizei im Rhein-Kreis Neuss wird auch in Zukunft regelmäßig Kontrollen durchführen, um schwache Verkehrsteilnehmer zu schützen.

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Kreis Neuss newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65851 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65851.rss2

Rückfragen von Pressevertretern bitte an:

Der Landrat des Rhein-Kreises Neuss als Kreispolizeibehörde -Pressestelle- Jülicher Landstraße 178 41464 Neuss Telefon: 02131/300-14000          02131/300-14011          02131/300-14013          02131/300-14014 Telefax: 02131/300-14009 Mail:    pressestelle.neuss@polizei.nrw.de Web: https://rhein-kreis-neuss.polizei.nrw

@ presseportal.de