Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Soest - Schläge am Bahnhof

08.01.2020 - 10:16:36

Kreispolizeibehörde Soest / Soest - Schläge am Bahnhof

Soest - Am Dienstag, um 20:00 Uhr, meldete sich ein 15-Jähriger aus Warstein bei der Polizei. Er gab an um 18:20 Uhr vor dem Soester Bahnhof von drei Unbekannten verprügelt worden zu sein. Die drei Täter hätten ihn nach Zigaretten gefragt. Als er die Frage verneinte schlugen die drei Täter nach seinen Angaben auf ihn ein. Dabei wurde er mit Fäusten, mit einem Knie und mit einem Stock geschlagen. Die Hilferufe des Opfers blieben ungehört da sich im Bereich zwischen der Fußgängerunterführung und dem Bahnhof angeblich keine Personen aufhielten. Einer der Täter soll 1,80 Meter groß sein und akzentfreies Deutsch gesprochen haben. Der zweite Täter war etwa 1,70 Meter und hatte eine braune Jacke mit Kapuze. Den dritten Täter konnte der Jugendliche nicht beschreiben. Nach dem Vorfall war er zunächst mit dem Bus nach Warstein gefahren. Nachdem er die Anzeige erstattet hatte, begab er sich zu einer ambulanten Behandlung ins Krankenhaus. Zeugen, die den Vorfall am Soester Bahnhof beobachtet haben, werden gebeten sich unter der Telefonnummer 02921-91000 zu melden. (lü)

Rückfragenvermerk für Medienvertreter:

Kreispolizeibehörde Soest Pressestelle Polizei Soest Telefon: 02921 - 9100 5300 E-Mail: pressestelle.soest@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/soest

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/65855/4486058 Kreispolizeibehörde Soest

@ presseportal.de