Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Kriminalit?t, Polizei

Sindelfingen: 58-J?hriger leistet bei Personenkontrolle Widerstand

21.04.2021 - 13:27:35

Polizeipr?sidium Ludwigsburg / Sindelfingen: 58-J?hriger leistet ...

Ludwigsburg - Mehrere Streifenwagenbesatzungen waren am Dienstagnachmittag am Busbahnhof in Sindelfingen eingesetzt, nachdem sich ein 58 Jahre alter Mann einer Personenkontrolle zu widersetzen versucht hatte. Zwei Beamten des Polizeireviers Sindelfingen waren gegen 16.20 Uhr drei M?nner im Bereich der Fahrradst?nder aufgefallen, die gegen die derzeit geltende Corona-Verordnung verstie?en. Sie hielten keinen Abstand zueinander und trugen auch keine Mund-Nase-Bedeckung. Hierauf wurden sie von den Beamten angesprochen. W?hrend zwei der M?nner sich auf Aufforderung auswiesen, begann der 58-J?hrige mit den Polizisten zu diskutieren. Dar?ber hinaus weigerte er sich seinen Ausweis, den er laut eigenen Angaben mitf?hrte, auszuh?ndigen. Seine Aggression gegen?ber den Polizisten steigerte sich weiter, so dass er einen Beamten beleidigte und immer lauter herumschrie. Hierbei wurde der beleidigte Beamte auch im Gesicht von Speichel des 58-J?rhigen getroffen. Die Situation weckte die Aufmerksamkeit weiterer Passanten und einige begannen mit ihren Handys zu filmen. Um die Ma?nahme durchsetzen zu k?nnen, wurden weitere Streifenwagenbesatzungen hinzugezogen. Der 58-J?hrige musste letztlich auf die Motorhaube des Streifenwagens abgelegt werden, da er freiwillig nicht an der Kontrolle mitwirkte. Ihm mussten Handschlie?en angelegt werden, wogegen er sich vehement wehrte. Letztlich wurde er, unter beamtenfeindlichen Zurufen umstehender Personen, zum Polizeirevier Sindelfingen gebracht. Dort f?hrte er eine Atemalkoholkontrolle durch, deren Ergebnis positiv verlief. Nach Abschluss der polizeilichen Ma?nahmen wurde der 58-J?hrige wieder auf freien Fu? gesetzt. Er muss mit einer Anzeige wegen Versto?es gegen die Corona-Verordnung, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte, fahrl?ssige K?rperverletzung und Beleidigung rechnen. Drei Personen, die gefilmt hatten, wurden ebenfalls kontrolliert und l?schten die Aufnahmen freiwillig.

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Ludwigsburg Telefon: 07141 18-9 E-Mail: ludwigsburg.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110974/4894947 Polizeipr?sidium Ludwigsburg

@ presseportal.de