Kriminalität, Polizei

Siegburg - Traditionell zieht der mittelalterliche Weihnachtsmarkt in Siegburg viele Besucherinnen und Besucher aus nah und fern an.

23.11.2022 - 14:56:39

Warnhinweise vor Langfingern. Und mit ihnen auch Taschendiebe, denn Langfinger lieben das Gedränge und abgelenkte Menschen. Das macht es ihnen leichter, ihren Opfern das Hab und Gut aus der Tasche zu ziehen. Denn ein Moment der Unachtsamkeit und schon schaffen es fremde Personen, Ihnen Ihr Portemonnaie oder Ihr Handy zu stehlen.

Um die Gäste des Marktes für das Kriminalitätsphänomen "Taschendiebstahl" zu sensibilisieren, haben die Fachleute der Kriminalprävention der Polizei im Rhein-Sieg-Kreis in der Stadt spezielle Warnhinweise auf den Boden aufgebracht. Mit einer nicht dauerhaften Sprühfarbe und speziellen Schablonen "sprayten" sie an den Zugängen zum Weihnachtsmarkt Warnhinweise vor potentiellen Taschendieben auf das Pflaster.

Der Bürgermeister der Kreisstadt Siegburg, Stefan Rosemann, unterstützt die Sprühaktion ausdrücklich, denn ihm ist es wichtig, dass der Besuch des mittelalterlichen Weihnachtsmarktes in Siegburg für die vielen, teilweise weit gereisten Gäste ein sicheres und schönes Vorweihnachtserlebnis ist und bleibt.

Neben den aufgesprühten Warnhinweisen wird die Polizei natürlich auch in Präsenz vor Ort sein. Beamtinnen und Beamte werden für die Bürgerinnen und Bürger rund um den Weihnachtsmarkt sichtbar und ansprechbar sein, erklärte der Leiter der Polizeiwache Siegburg, erster Polizeihauptkommissar Thomas Mackenbach.

Weitere Warnhinweise werden in den nächsten Tagen an zentralen Stellen in Sankt Augustin, Eitorf und Hennef durch Mitarbeitende der Kriminalprävention aufgesprüht.

Zum Schutz vor Taschendieben empfiehlt die Polizei:

Fragen und Informationsmaterial zum Schutz vor Taschendieben erhalten sich der Fachdienststelle Kriminalprävention unter Telefon: 02241 541-4777 oder per E-Mail: vorbeugung-su@polizei.nrw.de (Bi)

#rheinsiegsicher #sicherimalter #schlauergegenklauer

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis
Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222
E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

Original-Content von: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/520eff

@ presseportal.de