Polizei, Kriminalität

Siebenjähriger aus Opel heraus angesprochen

12.10.2017 - 13:21:31

Polizeipräsidium Hamm / Siebenjähriger aus Opel heraus angesprochen

Hamm-Heessen - Am Mittwoch, 11. Oktober, gegen 15.15 Uhr, wurde ein Siebenjähriger auf der Heesener Dorfstraße aus einem silbernen Opel mit HAM-Kennzeichen heraus angesprochen. Der Junge war auf dem Rückweg von der Schule, als der Opel in Höhe der Stephanus Schule neben ihm anhielt. Am Steuer saß eine Frau und ein zirka 14-Jähriger befand sich auf dem Beifahrersitz. Dieser fragte ihn, ob man ihn mitnehmen sollte und bot ihm an, auf der Fahrt Süßigkeiten zu teilen. Der Junge verneinte dies und lief nach Hause. Der Junge mit westeuropäischem Erscheinungsbild ist zirka 14 Jahre alt, zirka 1,60 Meter groß und hat dunkle Haare. Die Frau im Fahrzeug ist zirka 36 Jahre alt und hat lange, schwarze Haare. Hinweise nimmt die Polizei Hamm unter der Telefonnummer 02381 916-0 entgegen.

Die Polizei rät, das richtige Verhalten in solchen Situation mit seinen Kindern zu trainieren. Kinder sollten nicht nah an ein fremdes Fahrzeug herantreten. Auf keinen Fall sollten Kinder in fremde Autos einsteigen. Werden sie angesprochen oder zu etwas gefragt, sollten sie an Erwachsene verweisen. Wenn möglich, sollten sie sich Informationen zum Fahrzeug und zum Fahrer einprägen.

Die Polizei rät den Eltern, ihre Kinder in ihrem Selbstbewusstsein zu stärken und deutlich zu machen, dass sie auch fremden Erwachsenen gegenüber "Nein" sagen dürfen. Sie müssen nicht mit Fremden reden oder Auskünfte geben.

Kinder müssen wissen, dass sie ohne Erlaubnis ihrer Eltern mit niemanden mitgehen oder mitfahren dürfen.

Eltern sollten trotz Unsicherheit ihre Kinder nicht auf allen Wegen begleiten. Das könnte den falschen Eindruck erwecken, dass Kinder Sicherheit nur im Beisein ihrer Eltern haben.

Viel eher sollten Eltern ihre Kinder in kleinen Gruppen zusammen mit anderen Kindern zur Schule oder zum Spielplatz schicken.(jb)

OTS: Polizeipräsidium Hamm newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65844 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65844.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Hamm Pressestelle Polizei Hamm Telefon: 02381 916-1006 E-Mail: pressestelle.hamm@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/hamm/

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!