Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Sicher unterwegs bei Schnee und Eis

10.02.2021 - 14:07:44

Polizeiinspektion Rostock / Sicher unterwegs bei Schnee und Eis

Rostock - Im Zeitraum von gestern zu heute wurden bisher insgesamt vier Unf?lle wegen Gl?tte durch die Polizei registriert. Die Fahrzeuge kamen durch glatte Stra?enfl?chen ins Rutschen und konnten nicht mehr rechtzeitig anhalten. Darunter ein Vorfall in Dierkow, bei dem eine Person leicht verletzt wurde.

Drei Fahrzeuge waren an dem Unfall beteiligt, der sich am 9. Februar um 12:35 Uhr ereignete. Die 32-j?hrige deutsche Fahrerin eines Hyundai fuhr auf der Hinrichsdorfer Stra?e in Richtung Dierkower Kreuz. Sie ordnete sich in die Rechtsabbiegerspur ein. Hinter ihr fuhr die 44-j?hrige deutsche Fahrerin eines Fiat, dahinter der 30-j?hrige deutsche Fahrer eines Transporters. Als die Ampelschaltung auf gelb wechselte, bremsten alle Fahrzeuge, wobei der Transporter nicht mehr rechtzeitig zum Stehen kam und sich auf die anderen Pkw aufschob. Dabei verletzte sich der Fahrer leicht. Die weiteren Beteiligten wurden nicht verletzt. An allen Fahrzeugen entstand ein Sachschaden. Zusammen bel?uft sich dieser auf ca. 8.000EUR.

Die Polizei weist darauf hin, die eigene Geschwindigkeit den derzeitigen winterlichen Wetterverh?ltnissen anzupassen. Untersch?tzen Sie besonders bei Schnee und Eis nicht Ihren Bremsweg. Bei einer schneebedeckten Fahrbahn sollte das Tempo im Vergleich zu trockenen Strecken halbiert werden, damit der Bremsweg unver?ndert bleibt. Bei Eisfl?chen verringern Sie das Tempo um ca. 70 Prozent. Halten Sie dar?ber hinaus Abstand zu anderen VerkehrsteilnehmerInnen und fahren Sie vorausschauend, damit Sie fr?h reagieren k?nnen, sollte beispielsweise das vorausfahrende Fahrzeug bremsen.

Auch beim Fahren mit dem Fahrrad sollten Sie jetzt besonders vorsichtig sein und bedenken, dass Sie durch Schnee und Eis schnell wegrutschen k?nnen. Tragen Sie zu Ihrem Schutz einen Fahrradhelm und vermeiden Sie damit schwere Kopfverletzungen durch einen Sturz. Wenn die Witterungsverh?ltnisse es nicht zulassen, steigen Sie besser auf ?ffentliche Verkehrsmittel oder andere Alternativen um.

R?ckfragen zu den B?rozeiten:

Polizeiinspektion Rostock Sarah Sch?ler Ulmenstr. 54 18057 Rostock Telefon: 0381/4916-3041 E-Mail: sarah.schueler@polmv.de http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit? www.twitter.com/polizei_rostock https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108765/4835032 Polizeiinspektion Rostock

@ presseportal.de