Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

SG- Aufmerksame Bankmitarbeiterin verhindert Trickbetrug

16.08.2019 - 12:51:20

Polizei Wuppertal / SG- Aufmerksame Bankmitarbeiterin verhindert ...

Wuppertal -

Gestern Vormittag (15.08.2019, gegen 10:30 Uhr), kam es auf der Kotter Straße in Solingen zum versuchten Betrug einer Seniorin (80). Mit der bekannten Masche versuchte man der Solingerin zu erklären, dass ihr Erspartes auf ihrer Bank nicht sicher sei und sie dieses deshalb abholen und in sichere Hände übergeben solle. Zunächst ging die ältere Dame auf die Forderungen ein und begab sich zu ihrer Bank. Beim Abholen des Geldes wurde allerdings eine aufmerksame Bankangestellte stutzig und alarmierte die Polizei. In Abstimmung mit den Beamten ging man anschließend zum Schein auf die Forderungen der Straftäter ein. Die Seniorin begab sich wieder nach Hause, wo das Geld durch eine "vertrauensvolle" Person in Empfang genommen werden sollte. Noch in Tatortnähe konnte durch die Beamten ein polizeibekannter 20-jähriger Ratinger festgenommen werden, der nun im Verdacht steht, als Empfänger des Geldes fungiert zu haben. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen gegen den Mann aufgenommen.

In diesem Zusammenhang sei erwähnt, dass weder die "echte" Polizei, noch Bankmitarbeiter, niemals am Telefon nach Vermögensverhältnissen fragen und sich erst recht keine Wertgegenstände aushändigen lassen. Seien Sie skeptisch und bitten Sie Nachbarn, Angehörige oder Freunde in solchen Situationen um Hilfe. Scheuen Sie sich nicht, den Polizeinotruf 110 zu wählen und um Hilfe zu bitten. (weit)

OTS: Polizei Wuppertal newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11811 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11811.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Wuppertal Pressestelle / Öffentlichkeitsarbeit Telefon: 0202/284 2020 E-Mail: pressestelle.wuppertal@polizei.nrw.de

Polizei Wuppertal auch bei www.facebook.com/Polizei.NRW.W

@ presseportal.de