Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Sexuelle Belästigung

30.07.2020 - 15:07:42

Kreispolizeibehörde Heinsberg / Sexuelle Belästigung

Hückelhoven - Gegen 14 Uhr wurde am Mittwoch, 29. Juli, wurde eine Frau aus Hückelhoven an einem schmalen Weg hinter einem Firmengelände, in der Nähe der Weserstraße, von einem unbekannten Mann angesprochen. Dieser fuhr zunächst mit einem Fahrrad an der Frau vorbei und hielt dann an. Er fragte sie nach dem Weg nach Erkelenz und sie beschrieb ihm die Strecke. Anschließend fragte er sie dann, ob sie ihn oral befriedigen würde. Die Frau wies den Unbekannten verbal ab, woraufhin dieser mit seinem Fahrrad in Richtung Rur davonfuhr. Die Hückelhovenerin zeigte den Vorfall an und beschrieb den Täter als etwa 190 Zentimeter groß und zirka 24 bis 28 Jahre alt. Er hatte auffallend weiße Haut, trug eine schwarze Sonnenbrille und war mit einem schwarzen Tuch vermummt. Bekleidet war er mit einer dunkelblauen Trainingsjacke mit grauen Streifen und ovalen Ringen an den Armen und einer kurzen schwarzen Hose. Er war mit einem silbernen älteren Damenfahrrad unterwegs. Zeugen die den Mann gesehen haben, oder auch von ihm angesprochen wurden, werden gebeten, sich beim Kriminalkommissariat 1 der Polizei Heinsberg zu melden, Telefon 02452 920 0.

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Heinsberg Pressestelle Telefon: 02452 / 920-0 E-Mail: pressestelle.heinsberg@polizei.nrw.de http://www.polizei.nrw.de/heinsberg

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/65845/4666180 Kreispolizeibehörde Heinsberg

@ presseportal.de