Polizei, Kriminalität

Serie von BMW-Aufbrüchen in Niederkassel-Lülsdorf

09.11.2017 - 16:11:51

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis / Serie von BMW-Aufbrüchen ...

Niederkassel - In der Nacht von Dienstag (07.11.2017) auf Donnerstag (08.11.2017) wurden in Lülsdorf mehrere BMW aufgebrochen. Aus den Fahrzeugen wurden dann die Navigationssysteme, teilweise auch die Lenkräder oder andere Fahrzeugteile ausgebaut. Der Schaden an den Fahrzeugen geht in die Zehntausende. In der Goethestraße bauten die Diebe den Tacho eines 5er BMW aus, nachdem sie eine Seitenscheibe eingeschlagen hatten. Ebenfalls durch das Einschlagen einer Seitenscheibe gelangten die Täter in einen 3er BMW an der Offenbachstraße. Aus dem Fahrzeug wurde das Navigationssystem fachmännisch ausgebaut. Das Haustier der benachbarten Familie war in der Nacht zwischen 03.30 Uhr und 04.00 Uhr unruhig geworden, möglicherweise liegt die Tatzeit in diesem Zeitraum. Wie die "Automarder" einen 5er BMW Kombi in der Arndtstraße öffnen konnten, ist noch unklar da keine Aufbruchsspuren gefunden wurden. Aus dem Wagen wurden die Mittelkonsole mit Navigationsgerät und das Lenkrad ausgebaut. Teile der Mittelkonsole lagen bei Tatentdeckung noch auf dem Beifahrersitz. Gleich zweimal war eine Familie an der Uferstraße betroffen. Aus dem 4er BMW der Familie wurden ebenfalls Mittelkonsole, Navigationsgerät und Lenkrad ohne Aufbruchsspuren gestohlen. Mutmaßlich machten sich die Täter dann an dem Kleinwagen der Ehefrau zu schaffen. Die Türen des Hyundai standen morgens offen, gestohlen wurde aber auf dem ersten Blick nichts. Aus einem BMW SUV in der Laurentiusstraße wurden in der gleichen Nacht ein Laptop und ein Pilotenkoffer aus dem Kofferraum entwendet. Aufbruchsspuren fanden sich an dem Fahrzeug nicht. Die Tat geht vermutlich auch auf das Konto der Fahrzeugteilediebe. Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge rund um die Tatorte beobachtet? Hinweise an die Polizei in Troisdorf unter der Telefonnummer 02241 541-3221. Die Polizei rät zum Schutz vor Navi- oder Fahrzeugteilediebstählen: Notieren Sie sich die individuelle Gerätenummer des Navigationsgerätes.

Nutzen Sie sichtbar eine "Lenkradkralle" oder ähnliche Vorrichtungen.

Stellen Sie ihr Fahrzeug möglichst auf bewachten Parkplätzen, in einer Garage oder wenigstens an einer gut beleuchteten Stelle ab.

Verschließen Sie bei Verlassen des Fahrzeugs immer Fenster, Türen, Kofferraum, Schiebedach und Tankdeckel.

Sorgen Sie dafür, dass Sie Ihre Schlüssel immer unter Kontrolle haben, am besten in einer verschließbaren Bekleidungstasche nah am Körper.

Achten Sie beim Verschließen darauf, dass Ihr Fahrzeug tatsächlich durch die Funkfernbedienung abgeschlossen wurde: Vergewissern Sie sich, dass sich die Schließknöpfe nach unten bewegt haben, das akustische Signal erfolgt ist oder betätigen Sie den Türgriff.

Verstecken Sie niemals Ersatzschlüssel im oder am Auto. Diebe kennen alle Verstecke!

Eine elektronische Sicherung in Form einer geprüften Alarmanlage mit Innenraumüberwachung und Neigungsalarm (Abschleppschutz) meldet den Aufbruch. Alarmsysteme sollten nicht über das Türschloss sondern über eine getrennte Bedienungseinrichtung geschaltet werden, da dies den Tätern das Deaktivieren der Alarmanlage erschwert.

Werksseitig verbaute Alarmanlagen sollten immer aktiviert sein.

Informieren Sie die Polizei über den Polizeiruf 110, wenn sich Personen in verdächtiger Weise an Fahrzeugen zu schaffen machen.

Achten Sie auf Personen oder Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen die mit langsamer Geschwindigkeit durch Ihr Wohngebiet "streifen" und notieren Sie das Kennzeichen. Oftmals handeln die Täter auf Bestellung und suchen die passende "Ware". Informieren Sie die Polizei. (Bi)

OTS: Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65853 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65853.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Rhein-Sieg-Kreis Pressestelle

Telefon: 02241/541-2222 E-Mail: pressestelle@polizei-rhein-sieg.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!