Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Seniorin vor Enkeltrick-Masche bewahrt

26.06.2020 - 13:41:38

Polizei Bremerhaven / Seniorin vor Enkeltrick-Masche ...

Bremerhaven - Durch das vorbildliche und geistesgegenwärtige Handeln einer Bankmitarbeiterin wurde eine hochbetagte Rentnerin davor bewahrt, 12.000 EUR an eine Betrügerin zu verlieren. Am Donnerstag, 25.06.2020, gegen 15.15 Uhr, erhielt eine Seniorin einen Anruf ihrer vermeintlichen Enkeltochter. Diese gab an, einen Verkehrsunfall verschuldet zu haben. Sie benötige 12.000 EUR für die Werkstatt, die sie in Vorkasse zahlen müsse. Ein Taxi habe sie bereits bestellt. Damit sollte die Rentnerin zur Bank fahren, das Geld abholen und direkt zur Werkstatt bringen. Ganz wichtig war der Anruferin, dass niemand davon erfahren sollte. Der Bankangestellten kam das Verhalten und auch der hohe Bargeldbetrag, der abgehoben werden sollte verdächtig vor. Sie erklärte der Seniorin, dass die Bank höhere Geldsummen erst beantragen muss und kontaktierte die Enkeltochter, die über eine Vollmacht der Konten verfügt. Sie erklärte ihrer Großmutter, dass es sich um eine Betrügerin handelte und kontaktierte die Polizei. Die falsche Enkeltochter hat sich nach dem gescheiterten Betrugsversuch nicht mehr gemeldet. Durch das aufmerksame Vorgehen hat die Bankangestellte einen wesentlichen Anteil daran getragen, dass die falsche Enkelin nicht erfolgreich war. Die Polizei hat die Ermittlungen gegen die falsche Enkeltochter aufgenommen und bittet Familienmitglieder und Bekannte ihre älteren Angehörigen über Praktiken und Vorgehensweisen der geschickt operierenden Täter zu informieren. Im Zweifelsfall immer die Polizei alarmieren.

Die Ortspolizeibehörde Bremerhaven hat unter anderem diesen Betrugsmaschen den Kampf angesagt. Unter https://www.polizei.bremerhaven.de/enkeltrick.html können sich alle Bürgerinnen und Bürger über die Betrugsmaschen der Kriminellen informieren und finden auch die jeweiligen Ansprechpartner für entsprechende Beratungen.

Rückfragen bitte an:

Polizei Bremerhaven Seda Demir-Göncü Telefon: 04719531404 E-Mail: s.demir-goencue@polizei.bremerhaven.de https://www.polizei.bremerhaven.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/134196/4635323 Polizei Bremerhaven

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 11:58) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...

Hamburgs Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus gegen Blitzanlagen Die Hamburger Polizei beklagt zunehmenden Vandalismus an mobilen Blitzanlagen zur Geschwindigkeitsüberwachung. (Polizeimeldungen, 09.07.2020 - 18:54) weiterlesen...