Polizei, Kriminalität

Seniorin fiel nicht auf Telefonbetrüger rein

05.10.2018 - 14:21:48

Polizeiinspektion Wismar / Seniorin fiel nicht auf ...

Grevesmühlen - Gestern Nachmittag meldete sich eine 80-jährige Frau aus Grevesmühlen bei der Polizei und teilte mit, dass sie einige Stunden zuvor einen Anruf einer unbekannten Frau erhalten habe. Die Anruferin hätte sich als Sparkassenangestellte vorgestellt und anschließend versucht, Kontodaten sowie Auskünfte über die finanziellen Verhältnisse der Seniorin zu erlangen. Die 80-Jährige ließ sich darauf nicht ein, beendete das Gespräch und informierte sich bei ihrem Geldinstitut darüber, ob der Anruf tatsächlich seine Richtigkeit gehabt habe. Von dort, so wurde der Dame versichert, sei der Anruf nicht erfolgt. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren wegen versuchten Betruges ein.

Tipps der Polizei:

Sprechen Sie am Telefon nicht über Ihre persönlichen und finanziellen Verhältnisse. Legen Sie im Zweifel einfach den Hörer auf und informieren Sie die Polizei unter 110 (ohne Vorwahl) oder Ihre örtliche Polizeidienststelle. Nutzen Sie NICHT die Rückruftaste.

OTS: Polizeiinspektion Wismar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108764 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108764.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wismar Pressestelle Axel Köppen Telefon: 03841/203 304 Telefon 2: 03841/203 305 E-Mail: pressestelle-pi.wismar@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Informationsangebot in sozialen Netzwerken: https://twitter.com/Polizei_NWM https://de-de.facebook.com/Polizeiwestmecklenburg

@ presseportal.de