Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Seniorin durchschaut Betrugsversuch

19.03.2021 - 11:37:26

Polizei Bremerhaven / Seniorin durchschaut Betrugsversuch

Bremerhaven - "Betrug? Nicht mit mir!", d?rfte sich eine 87-j?hrige Frau aus Bremerhaven-Leherheide am gestrigen Donnerstag, 18. M?rz, gedacht haben. Gegen 17 Uhr hatte bei der Seniorin eine ihr unbekannte Frau angerufen und eine freudige Botschaft ?berbracht: Die Bremerhavenerin habe 36.000 Euro gewonnen. Damit ihr der Gewinn allerdings ausgezahlt werden k?nne, m?sse die 87-J?hrige lediglich am n?chsten Tag 500 Euro an einen sogenannten Sicherheitsbeamten ?bergeben. Man werde sich vorher noch einmal bei der Seniorin melden. Nachdem das Gespr?ch beendet war, tat die Leherheiderin das einzig Richtige: Sie w?hlte die 110 und teilte der Polizei den Betrugsversuch mit.

Die Betrugsmasche mit den falschen Gewinnversprechen ist weit verbreitet. Die Polizei r?t deshalb:

- Machen Sie sich bewusst: Wenn Sie nicht an einer Lotterie teilgenommen haben, k?nnen Sie auch nichts gewonnen haben!

- Wird eine Gegenleistung (Bargeld, Gutscheine etc.) gefordert, um einen Gewinn zu erhalten, ist dies ein untr?gliches Zeichen f?r versuchten Betrug. Geben Sie niemals Geld aus, um einen vermeintlichen Gewinn einzufordern, zahlen Sie keine Geb?hren oder w?hlen geb?hrenpflichtige Sondernummern (z.B. mit der Vorwahl: 0900..., 0180..., 0137...).

- Machen Sie keinerlei Zusagen am Telefon.

- Geben Sie niemals pers?nliche Informationen weiter: keine Telefonnummern und Adressen, Kontodaten, Bankleitzahlen, Kreditkartennummern oder ?hnliches.

- Fragen Sie den Anrufer nach Namen, Adresse und Telefonnummer der Verantwortlichen, um welche Art von Gewinnspiel es sich handelt und was genau Sie gewonnen haben. Notieren sie sich seine Antworten.

- Weisen Sie unberechtigte Geldforderungen zur?ck.

- Beenden Sie solche Gespr?che schnellstm?glich. Halten Sie R?cksprache mit ihren Angeh?rigen und informieren Sie auch die Polizei ?ber 110 ?ber den Betrugsversuch.

Weitere Informationen zum Schutz vor Betr?gern finden Sie unter www.polizei.bremerhaven.de und unter www.polizei-beratung.de

R?ckfragen bitte an:

Polizei Bremerhaven Frank Lorenz Telefon: 0471 953-1404 E-Mail: f.lorenz@polizei.bremerhaven.de https://www.polizei.bremerhaven.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/134196/4868048 Polizei Bremerhaven

@ presseportal.de