Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Senioren gehen falschen Enkeln nicht auf den Leim

16.10.2020 - 18:12:18

Polizeipr?sidium Westpfalz / Senioren gehen falschen Enkeln ...

Stadt und Landkreis Kaiserslautern - Der Polizei sind am Donnerstag mehrere versuchte Betr?gereien mit der "Enkeltrick"-Masche gemeldet worden. Insgesamt sieben Anzeigen gingen im Laufe des Tages aus dem Stadtgebiet und dem Landkreis ein.

Von den T?tern ausgew?hlt und angerufen wurden vor allem Menschen ?ber 70 Jahre. Zum Gl?ck waren alle auf der Hut und fielen nicht auf die Anrufer herein.

Die Betroffenen berichteten sp?ter gegen?ber der Polizei, dass sie zwischen 10.30 und 16.30 Uhr einen Anruf mit unterdr?ckter Nummer erhielten und sich der Gespr?chspartner als Enkel ausgab. In einem Fall bat der vermeintliche Enkel seine "Oma" um einen f?nfstelligen Geldbetrag, die er f?r eine Versteigerungsaktion am Gericht ben?tige. Als die Seniorin entgegnete, dass sie kein Geld hat, legte der Anrufer auf. Bei einem anderen Anruf wurde als Grund f?r das ben?tigte Geld die "Kaution aufgrund eines Unfalls" genannt.

Eine weitere Seniorin gab zu Protokoll, dass sie zun?chst von dem vermeintlichen "Enkel" angerufen wurde, der behauptete, sich in einer Notlage zu befinden und deshalb dringend Geld zu ben?tigen. Anschlie?end erhielt sie einen zweiten Anruf, diesmal von einer Frau, die sich als Mutter des Enkels in Not ausgab und die Notlage best?tigen wollte. Die Seniorin blieb skeptisch und suchte von sich aus den Kontakt zu ihrer echten Schwiegertochter, die den Betrugsversuch erkannte und die Polizei verst?ndigte.

Ebenfalls die Schwiegertochter kam einer Frau zu Hilfe, als sie in der Mittagszeit den Anruf ihres angeblichen Enkels erhielt, der ihr vorgaukeln wollte, dass er f?r einen Notfall Geld ben?tige. Die Schwiegertochter ging dazwischen und beendete das betr?gerische Telefonat.

Mit einer R?ckfrage hat eine Seniorin aus dem Landkreis die Betr?gerin sozusagen in die Flucht geschlagen. Als die unbekannte Frau der 81-J?hrigen sagte, sie sei ihre Enkeltochter und befinde sich in einer finanziellen Notlage, fragte die Dame nur, wie alt sie denn sei - und prompt legte die Anruferin auf.

Weitere Informationen zum Thema "Enkeltrick-Betrug" und hilfreiche Tipps, wie Sie sich sch?tzen k?nnen, finden Sie auf der Seite www.polizei-beratung.de unter https://s.rlp.de/93 |cri

R?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Westpfalz

Telefon: 0631 369-1080 oder -0 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Ver?ffentlichung frei.

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4736596 Polizeipr?sidium Westpfalz

@ presseportal.de