Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

SEK überwältigte Randalierer

07.10.2019 - 18:11:29

Polizei Minden-Lübbecke / SEK überwältigte Randalierer

Porta Westfalica - Einsatzkräfte des Spezialeinsatzkommandos Bielefeld überwältigten am frühen Freitagabend in Hausberge einen Randalierer. Der psychisch Kranke hatte in einem Einfamilienhaus im Faulensiek randaliert und mittels einer Spaltaxt Türen zerstört. Daraufhin hatte eine Familienangehörige die Polizei alarmiert.

Der Notruf bei der Polizei ging gegen 17.25 Uhr ein. Hier schilderte eine Familienangehörige, dass ihr Bruder bereits mehrere Innentüren des Hauses zerstört habe und nicht auf sie reagieren würde. Daraufhin entsandte die Leitstelle fünf Streifenwagen nach Hausberge. Auch gegenüber den Polizisten war der 52-Jährige nicht zugänglich und verbarrikadiere sich im Haus. Da die psychische Erkrankung des Mannes bekannt war, alarmierte die hiesige Leitstelle das Spezialeinsatzkommando. Diese lokalisierten den Mann und konnten ihn gegen 20.30 Uhr festnehmen. Zwecks Einweisung in die Psychiatrie wurde der Portaner zunächst dem Polizeigewahrsam in Minden zugeführt. Später verbrachte man den Mann nach Lübbecke.

OTS: Polizei Minden-Lübbecke newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43553 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43553.rss2

Rückfragen ausschließlich von Medienvertretern bitte an:

Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: 0571/8866 1300/-1301 /-1302 E-Mail: pressestelle.minden@polizei.nrw.de http://minden-luebbecke.polizei.nrw.de

Außerhalb der Bürozeit:

Leitstelle Polizei Minden-Lübbecke

Telefon: (0571) 8866-0

@ presseportal.de