Polizei, Kriminalität

Seesen: Pressebericht vom 08.11.2018

08.11.2018 - 15:06:55

Polizeiinspektion Goslar / Seesen: Pressebericht vom 08.11.2018

Goslar - Fahren ohne Fahrerlaubnis

Am 07.11.2018, gegen 08.30 Uhr, führte ein 17-jähriger Jugendlicher aus Braunschweig ein Kraftrad in der Bismarckstraße in Seesen. Er sollte einer Verkehrskontrolle unterzogen werden, flüchtete jedoch unter Missachtung der Haltezeichen. Der 17-Jährige konnte dann nach kurzer Verfolgung gestellt werden. Es stellte sich heraus, dass er nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis war. Weiterhin war das Krad nicht zugelassen und zudem mit einem ungültigen Kennzeichen versehen wurden. Gegen den 17-Jährigen wurde ein Strafverfahren eingeleitet. (bür)

Verkehrsunfall

Bereits am 06.11.2018, gegen 16.25 Uhr, befuhr eine 48-jährige Frau aus Seesen mit ihrem PKW die Rosenstraße in Seesen und wollte die Bismarckstraße in Richtung Kleine Reihe überqueren. Hierbei missachtete sie die Vorfahrt eines 64-jährigen Mannes, ebenfalls aus Seesen, der mit seinem PKW von der Bismarckstraße in Kleine Reihe abbog. Es kam zum Zusammenstoß beider Fahrzeuge. Dabei entstand Sachschaden in Höhe von ca. 2.000 Euro. (bür)

Wildunfall

Am 07.11.2018, gegen 19.30 Uhr, befuhr eine 35-jährige Frau die K 58 aus Richtung Rhüden kommend in Richtung Bilderlahe. Hierbei überquerte ein Reh die Fahrbahn und wurde vom PKW erfasst und getötet. Am PKW entstand ein Schaden in Höhe von ca. 500 Euro. (bür)

OTS: Polizeiinspektion Goslar newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/56518 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_56518.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Goslar Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 05321/339104 E-Mail: pressestelle@pi-gs.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de