Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Stra?enverkehr

Schwerpunktwoche: Geschwindigkeitsdelikte

16.04.2021 - 12:32:42

Landespolizeiamt / Schwerpunktwoche: Geschwindigkeitsdelikte

Kiel - In der Verkehrssicherheitsarbeit legt die Landespolizei Schleswig-Holstein in der kommenden Woche (19.-25. April 2021) einen besonderen Schwerpunkt auf die ?berwachung der zul?ssigen H?chstgeschwindigkeiten im Stra?enverkehr. Eine Woche lang wird im ganzen Land verst?rkt kontrolliert.

"Wir werden an Streckenabschnitten kontrollieren, die aufgrund der ?rtlichen Verh?ltnisse besondere Gefahrenstellen sind. Es ist unser Ziel, m?glichst fl?chendeckend besondere Einrichtungen wie Schulen, Kindertagesst?tten, Krankenh?user und Pflegeheime sowie Unfallh?ufungsstellen und Deliktsbrennpunkte in die Kontrollen einzubeziehen", erkl?rt Uwe Th?ming, der im Landespolizeiamt Schleswig-Holstein zust?ndig f?r die Verkehrssicherheitsarbeit ist. "Nicht angepasste und ?berh?hte Geschwindigkeit z?hlt zu den Hauptunfallursachen. Die H?he der Geschwindigkeit entscheidet oftmals ?ber die Schwere der Unfallfolgen. Wir wollen daher sensibilisieren und das Geschwindigkeitsniveau dauerhaft senken", so Th?ming weiter.

Die Landespolizei kontrolliert regelm??ig das ganze Jahr ?ber, erg?nzt diese Kontrollen jedoch mehrmals im Jahr mit europaweit abgestimmten Schwerpunktwochen, z.B. zu Alkohol und Drogen, Schwerlastverkehr, Gurtpflicht und Ablenkung sowie Geschwindigkeit. Die Polizeidirektionen in der Fl?che werden dazu nach Verf?gbarkeit ihre Kontrollt?tigkeiten verst?rken.

Im vergangenen Jahr starben auf den Stra?en Schleswig-Holsteins insgesamt 107 Menschen, fast 14.000 sind verletzt worden. Die Landespolizei Schleswig-Holstein setzt daher zur Senkung der Unfallzahlen und Reduzierung der Unfallfolgen auf fortlaufende ?berwachungs- und Aufkl?rungsarbeit, um Risiken und Folgen des Fehlverhaltens im Stra?enverkehr deutlich zu machen und repressiv gegen Verst??e vorzugehen.

Wir werden zeitnah nach der Schwerpunktwoche ?ber die Ergebnisse der Kontrollen berichten.

R?ckfragen bitte an:

Marcel Schmidt - Pressesprecher - Ministerium f?r Inneres, l?ndliche R?ume und Integration Schleswig-Holstein Landespolizeiamt M?hlenweg 166 24116 Kiel Telefon: +49 (0)431 160 61420 E-Mail: pressestelle.kiel.lpa@polizei.landsh.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/58623/4890626 Landespolizeiamt

@ presseportal.de