Polizei, Kriminalität

Schwerer Verkehrsunfall - Verursacher geflüchtet - Zeugen gesucht

04.12.2018 - 19:16:37

Polizeipräsidium Mainz / Schwerer Verkehrsunfall - Verursacher ...

Stadecken-Elsheim - Am Montag, den 04.11.2018 kam es gegen 13:22 Uhr auf der L 426 kurz vor Stadecken-Elsheim zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein weißer VW-Transporter überholte ca. 400 Meter vor dem Ortseingang Stadecken-Elsheim einen LKW. Das entgegenkommende Fahrzeug musste aufgrund des Überholvorgangs nach rechts ausweichen um einen Zusammenstoß zu vermeiden. Hierbei prallte das Fahrzeug gegen die rechte Leitplanke und überschlug sich in den rechten Straßengraben, wobei die 41 jährige Fahrerin nicht nur unerheblich verletzt wurde. Das unfallverursachende Fahrzeug setzte unverzüglich die Weiterfahrt fort und ist flüchtig. Bekannt ist, dass es sich um einen weißen VW Crafter (Transporter) ohne Aufschrift mit der Länderkennung HH (Hamburg) handelt. Es sei ein männlicher Fahrer am Steuer gesessen. Die Polizeiinspektion Mainz 3 bittet in diesem Fall dringend um sachdienliche Hinweise aus der Bevölkerung. Anhaltspunkte, Informationen und Beobachtungen bezüglich des Unfallhergangs, des unfallverursachenden Fahrzeugs oder eine mögliche Personenbeschreibung des Fahrers nimmt die Polizeiinspektion Mainz 3 unter Tel. 06131/654310 entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Mainz newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117708 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117708.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mainz Polizeiinspektion Mainz 3

Telefon: 06131 65-4310

E-Mail: pimainz3@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.mainz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Rechtsextremes Netzwerk? - Vorwürfe gegen Frankfurter Polizisten im Landtagsausschuss Wiesbaden - Die Ermittlungen gegen ein mutmaßlich rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei beschäftigen heute (10.00 Uhr) den Innenausschuss des hessischen Landtags. (Politik, 19.12.2018 - 05:32) weiterlesen...

Rechtes Netzwerk in der Polizei - Opposition will Antworten. Morgen sind die Vorwürfe gegen die Beamten Thema im Innenausschuss des Landtags. Die Opposition in Hessen hofft, dass endlich ans Licht kommt, «wie groß das Problem ist», wie die Linken-Fraktionschefin sagte. Denn bisher ist das Ausmaß des Skandals völlig unklar. Ermittelt wird wegen Volksverhetzung und anderer Delikte gegen fünf inzwischen suspendierte Beamte. Sie sollen sich fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben. Frankfurt/Main - Das mutmaßliche rechtsextreme Netzwerk in der Frankfurter Polizei beschäftigt nicht nur die Ermittler, sondern auch die Politik. (Politik, 18.12.2018 - 17:56) weiterlesen...

Schweigen zu Drohschreiben - Opposition will Klarheit über rechtes Polizei-Netzwerk. Viele Hintergründe und Details sind weiter unklar. Die Staatsanwaltschaft schweigt. Nun beschäftigt sich der Innenausschuss im Landtag mit dem Fall. Mehrere Frankfurter Beamte sollen sich fremdenfeindliche Nachrichten zugeschickt haben. (Politik, 18.12.2018 - 17:34) weiterlesen...

Ermittlungen wegen rechten Polizei-Netzwerks auch in Mittelhessen. Im Zusammenhang mit den Vorwürfen sei eine Dienststelle im Kreis Marburg-Biedenkopf durchsucht worden, hieß es aus Polizeikreisen. Die Durchsuchung soll einen der fünf Beamten betroffen haben, gegen die sich die Vorwürfe richten. Dieser sei zwischenzeitlich in Mittelhessen im Einsatz gewesen. Fünf inzwischen suspendierte Frankfurter Beamte sollen sich beleidigende und fremdenfeindliche Bilder, Videos und Texte zugeschickt haben. Frankfurt/Main - Die Ermittlungen gegen ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei haben sich nach Mittelhessen ausgeweitet. (Politik, 18.12.2018 - 13:14) weiterlesen...

Vorwürfe gegen fünf Beamten - Rechtes Polizei-Netzwerk: Ermittlungen auch in Mittelhessen. Im Zusammenhang mit den Vorwürfen sei eine Dienststelle im Kreis Marburg-Biedenkopf durchsucht worden, hieß es aus Polizeikreisen. Frankfurt/Main - Die Ermittlungen gegen ein mutmaßliches rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei haben sich nach Mittelhessen ausgeweitet. (Politik, 18.12.2018 - 13:02) weiterlesen...

Landeskriminalamt ermittelt - Rechtsextremes Netzwerk in der Frankfurter Polizei enttarnt. Wie weit die Vorwürfe gehen, ist unklar. Die Behörden geben sich schweigsam, aber die Empörung ist laut. Polizisten in Frankfurt sollen rechtem Gedankengut nahe stehen. (Politik, 17.12.2018 - 18:00) weiterlesen...