Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Schwerer Verkehrsunfall im morgendlichen Berufsverkehr

16.01.2020 - 15:14:54

Polizeiinspektion Rostock / Schwerer Verkehrsunfall im ...

Rostock - Heute kam es gegen 06:38 Uhr im morgendlichen Berufsverkehr auf der L 22 (Am Strande) Höhe Holzhalbinsel zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem eine 58-jährige Rostockerin schwer verletzt wurde.

Nach bisherigen Erkenntnissen befuhr ein 59-jähriger Rostocker mit seinem Fahrzeug den Gaffelschonerweg und wollte auf die Straße "Am Strande" rechts abbiegen. Dabei übersah er die Radfahrerin, welche sich auf dem parallel verlaufenden Radweg befand, und kollidierte mit dem Hinterrad ihres Fahrrads. Dadurch stürzte die 58-Jährige und zog sich diverse Verletzungen zu.

Die Rostockerin musste zur weiteren Behandlung in ein Klinikum gebracht werden. Die L22 musste in Richtung Innenstadt temporär für den Fahrzeugverkehr gesperrt werden.

Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeiinspektion Rostock Christopher Hahn 18057 Rostock Ulmenstr. 54 Telefon: 0381/4916-3041 E-Mail: pressestelle-pi.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Interesse an Informationen und Tipps in Echtzeit? www.twitter.com/polizei_rostock https://www.facebook.com/Polizei.HRO.LRO

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108765/4493939 Polizeiinspektion Rostock

@ presseportal.de