Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Schwerer Verkehrsunfall auf Grund eines Zuckerschockes

08.11.2019 - 11:11:31

Polizeiinspektion Neubrandenburg / Schwerer Verkehrsunfall auf ...

Waren - Am 08.11.2019 gegen 06:40 Uhr ist es in der Kietzstraße in Waren zu einem schweren Verkehrsunfall gekommen. Ein 61-jähriger Fahrzeugführer befuhr die Kietzstraße aus Richtung Verkehrsecke kommend in Richtung Kietzkreuzung / Steinmole. Nach bisherigen Erkenntnissen erlitt der Fahrer in der Kietzstraße einen Zuckerschock, verkrampfte dadurch und ist in der Folge frontal gegen einen Baum gefahren. Zeugen konnten den Unfall beobachten und den 61-Jährigen aus seinem Fahrzeug befreien. Bei Eintreffen der Rettungskräfte und des Notarztes haben diese mit den Reanimationsmaßnahmen begonnen. Der 61-Jährige wurde auf die Intensivstation des Klinikums in Waren verbracht.

An dem Fahrzeug entstand wirtschaftlicher Totalschaden im Wert von mindestens 5.000 Euro. Das Fahrzeug wurde geborgen.

OTS: Polizeiinspektion Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108770 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108770.rss2

Rückfragen bitte an:

Diana Mehlberg Polizeiinspektion Neubrandenburg Telefon: 0395/5582-5007 E-Mail: pressestelle-pi.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: https://twitter.com/Polizei_MSE

@ presseportal.de