Polizei, Kriminalität

Schwerer Verkehrsunfall am Grenzübergang Wellen

02.12.2018 - 01:51:26

Polizeidirektion Trier / Schwerer Verkehrsunfall am ...

Wellen - Am Abend des 01.Dezember kam es auf der Kreuzung am Grenzübergang Wellen / Grevenmacher auf deutscher Seite zu einem schweren Verkehrsunfall mit insgesamt 7 leicht verletzten Personen. Ein aus Richtung Luxemburg kommender, mit 3 Personen besetzter Pkw überquerte zunächst die Grenzbrücke in Richtung Deutschland und überquerte sodann die Kreuzung B 419 / Josef-Schnuch-Straße als Vorfahrtsberechtigter in Richtung Ortsmitte Wellen. Zeitgleich kam ein weiterer, mit 3 Personen besetzter Pkw aus Richtung Temmels, der mit hoher Geschwindigkeit diese Kreuzung in Richtung Nittel überfuhr, ohne die Vorfahrt des ersten Pkw zu beachten. Er prallte von links her kommend frontal in die linke Fahrzeugseite des Vorfahrtsberechtigten. Beide Fahrzeuge wurden schwer beschädigt, alle 7 Insassen wurden vorsorglich in Krankenhäuser in Trier und Saarburg verbracht. Die Grenzbrücke wurde in Kooperation mit der luxemburgischen Polizei für die Dauer von ca. 1,5 Stunden gesperrt. Im Einsatz waren die Feuerwehren Nittel und Temmels, die DRK-Rettungswachen Konz und Saarburg sowie die Polizei Saarburg.

OTS: Polizeidirektion Trier newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/117698 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_117698.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Trier

Telefon: 0651-9779-0 www.polizei.rlp.de/pd.trier

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

@ presseportal.de