Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Schwerer Raubüberfall auf die HEM Tankstelle in Torgelow, LK VG

27.07.2020 - 07:02:21

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Schwerer Raubüberfall auf die ...

PR Ueckermünde -

Am 26.07.2020 gegen 21:55 Uhr kam es an einer Tankstelle in 17358 Torgelow, in der Eggesiner Straße zu einem schweren Raub. Nach ersten polizeilichen Erkenntnissen betraten vier bislang unbekannte maskierte Täter die Tankstelle. Zum Zeitpunkt des Überfalls waren zwei Angestellte, deutsche Staatsbürgerinnen, in der Tankstelle.Durch Vorhalt eines pistohlenähnlichen Gegenstandes wurde die Herausgabe von mehreren Hundert Euro gefordert. Danach flüchteten die Täter mit der Beute fußläufig in unbekannte Richtung. Die Mitarbeiterinnen,im Alter 48 und 49 Jahren, wurden durch die Tat nicht verletzt. Sie erlitten jedoch einen leichten Schock und mussten daher vor Ort medizinisch versorgt werden. Die sofort eingeleiteten polizeilichen Fahndungsmaßnahmen, bei denen unter anderem zehn Funkstreifenwagen des Polizeipräsidiums Neubrandenburg und der Bundespolizeiinspektion Pasewalk beteiligt waren, führten bislang nicht zum Ergreifen der Täter. Ein Fährtensuchhund der Bundespolizei kam zudem zum Einsatz.Der Kriminaldauerdienst Anklam hat unverzüglich die Ermittlungen aufgenommen und am Tatort Spuren gesichert.Die Ermittlungen dauern an.

Die Täter werden wie folgt beschrieben;

Männlich, ca. 1,70 m groß, schlank und sprachen akzentfrei Deutsch. Die Tatverdächtigen waren komplett schwarz gekleidet, sie trugen Gesichtsmasken und Handschuhe. Einer der Täter führte einen Schlagstock mit und ein zweiter Täter einen pistohlenähnlichen Gegenstand. Zur Aufklärung der Straftat bittet die Polizei um Mithilfe.

Es werden Zeugen gesucht, die den Vorfall beobachtet haben oder Hinweise zu den Tätern geben können. Sachdienliche Hinweise nimmt die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224, die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de oder aber jede Polizeidienststelle entgegen.

Im Auftrag

Jürgen Kolletzki Polizeiführer vom Dienst, Einsatzleitstelle, Polizeipräsidium Neubrandenburg

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Nicole Buchfink Telefon: 0395/5582-2040

Claudia Tupeit Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de Twitter: @Polizei_PP_NB

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Neubrandenburg Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 0395 5582 2223 E-Mail: elst-pp.neubrandenburg@polmv.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/108747/4662356 Polizeipräsidium Neubrandenburg

@ presseportal.de