Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Schussabgabe nach Angriff mit Messer auf Polizeibeamten

11.01.2020 - 12:11:30

Polizeipräsidium Rostock / Schussabgabe nach Angriff mit Messer ...

Neubukow - Am späten Freitagabend kam es im Panzower Weg in Neubukow zu einem Polizeieinsatz. Ein Mann hatte dort, aus dem Fenster einer Wohnung, mit einem Luftgewehr auf zwei Passanten geschossen und leicht verletzt. Als er die Polizei im Umfeld seiner Wohnung wahrnahm, kündigte er seinen Suizid an. Die Beamten konnten sich in die Wohnung des 35jährigen Mannes begeben. Im Gespräch mit dem Mann, griff dieser plötzlich die Beamten mit einem Messer an. Dieser Angriff wurde mit einem Schuss ins Bein des 35jährigen unterbunden. Nach Erster Hilfe durch die Beamten wurde er zur Versorgung seiner Verletzungen einem Krankenhaus überstellt.

Die Staatsanwaltschaft Rostock hat die Führung der strafrechtlichen Ermittlungen übernommen.

Rückfragen zu den Bürozeiten:

Polizeipräsidium Rostock Pressestelle Yvonne Hanske Telefon 1: 038208 888 2040 Telefon 2: 038208 888 2041 E-Mail: pressestelle-pp.rostock@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de https://twitter.com/polizei_pp_ros

Rückfragen außerhalb der Bürozeiten und am Wochenende: Polizeipräsidium Rostock Einsatzleitstelle/Polizeiführer vom Dienst Telefon: 038208 888 2110 E-Mail: elst-pp.rostock@polmv.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/108746/4489163 Polizeipräsidium Rostock

@ presseportal.de