Polizei, Kriminalität

Schützen Sie sich vor Diebstahl!

11.04.2018 - 17:16:55

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland / Schützen Sie sich .... Kostenlose Fahrradcodierung und Fahrradregistrierung auf dem Frühlingsfest in Varel - Nutzen Sie das kostenlose Angebot!

Wilhelmshaven - varel. Am kommenden Sonntag (15.04.2018) wird auf dem Frühlingsfest Varel die kostenlose Fahrradcodierung angeboten. An dem Tag werden Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadt Varel, zusammen mit Vertreterinnen und Vertretern der Verkehrswacht Varel-Friesische Wehde, in der Hindenburgstraße, Einmündung Drostenstraße zu finden sein.

"Ergänzt wird diese Codierungsaktion mit der kostenlosen Fahrradregistrierung" erklärt Eugen Schnettler, Präventionsbeauftragter des Polizeikommissariats in Varel und betont die Wichtigkeit des Diebstahlschutzes.

"Mit dem Codiergerät kann im Rahmen des Fahrrades eine Nummer eingraviert werden, anhand derer wir den Eigentümer feststellen können." Ergänzt Schnettler.

"Bei Kontrollen können wir auf diese Weise sehr schnell ermitteln, ob das Fahrrad entwendet wurde; auch Fundfahrräder können sehr schnell zugeordnet werden."

Wie läuft das Ganze ab?

Die Codiernummer wird von einem Mitglied der Verkehrswacht in dem Rahmen des Fahrrades eingraviert. Der Gravurbereich wird abschließend durch eine durchsichtige Klebefolie gegen Korrosion wieder geschützt. Vor der Gravur muss eine schriftliche Einverständniserklärung durch den Eigentümer abgegeben werden. Für das Codieren der Fahrräder von Kindern und Jugendlichen ist die Erklärung eines Erziehungsberechtigten erforderlich.

Die Codiernummer setzt sich aus einem Gemeinde- und Straßenschlüssel sowie der Hausnummer und den Initialen des Eigentümers zusammen.

Sollte das Fahrrad verkauft werden oder zieht der Eigentümer um, kann das Fahrrad entweder neu codiert werden oder der neue Eigentümer kann durch einen Kaufvertrag nachweisen, dass er der berechtigte Nutzer des Fahrrades ist.

"Im besten Fall helfen Sie mit der Codierung Ihres Fahrrades, die Zahl der Fahrraddiebstähle zu reduzieren!" betont Schnettler und appelliert an die Bürgerinnen und Bürger, diesen kostenlosen Service zu nutzen.

"Kommen Sie zu uns und helfen Sie nicht nur Ihr Eigentum zu schützen, sondern auch den Fahrraddiebstahl zu bekämpfen!"

Neben dem Sonntag stehen von der Verkehrswacht Varel-Friesische Wehde weitere Termine fest:

06.05.2018 von 10:00 - 15:00 Uhr: Sicherheitstag in Neuenburg bei der Freiwilligen Feuerwehr Neuenburg (Präventionsrat der Gemeinde Zetel)

24.06.2018, von 11:00 - 17:00 Uhr: Familien- und Aktionstag in Bockhorn.

Weitere Informationen finden Sie auch unter www.polizei-wilhelmshaven.de bzw. unter www.polizei-beratung.de

OTS: Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/68442 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_68442.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Wilhelmshaven / Friesland Pressestelle Wilhelmshaven Telefon: 04421/942-104 und am Wochenende über 04421 / 942-215 www.polizei-wilhelmshaven.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!

Weitere Meldungen

Nach Journalisten-Mord auf Malta: Polizei ermittelt zurückhaltend Trotz massiven politischen Drucks aus der Europäischen Union ist die maltesische Polizei auch ein halbes Jahr nach dem Mord an der Journalistin Daphne Caruana Galizia noch immer nicht Spuren nachgegangen, die auf die Verwicklungen von Spitzenpolitikern und Behörden des Landes hindeuten. (Polizeimeldungen, 17.04.2018 - 18:10) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - 19-Jähriger nach Angriff auf Polizisten erschossen. Er wirft mit Steinen gegen die Scheibe und attackiert einen Lieferfahrer. Als er Polizisten mit einem Schlagstock angreift, fallen tödliche Schüsse. Ein Mann rastet am frühen Freitagmorgen vor einer noch nicht geöffneten Bäckerei in Fulda aus. (Politik, 13.04.2018 - 17:16) weiterlesen...

Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt. Es handele sich um einen 19-jährigen Afghanen, der in einer benachbarten Flüchtlingsunterkunft nahe dem Tatort wohnte, erklärte Staatsanwalt Harry Wilke auf dpa-Anfrage. Der junge Mann war am frühen Morgen von Beamten getötet worden, nachdem er sie mit Steinwürfen und einem Schlagstock angegriffen haben soll. Zuvor soll er vor einer Bäckerei randaliert haben. Dabei habe er Steine gegen die Scheibe der Filiale geworfen und den Lieferfahrer verletzt. Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 14:02) weiterlesen...

Vor Bäckerei randaliert - Mann von Fuldaer Polizei erschossen - Identität geklärt Fulda - Die Polizei hat die Identität des bei einem Polizeieinsatz in Fulda erschossenen mutmaßlichen Randalierers festgestellt. (Politik, 13.04.2018 - 13:58) weiterlesen...

Hintergründe noch unklar - Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Mehrere Menschen werden verletzt. Als die Polizei eintrifft und die Attacken weitergehen, greifen die Beamten zur Waffe. Ein Mann randaliert am frühen Morgen vor einer geschlossenen Bäckerei in Fulda. (Politik, 13.04.2018 - 10:43) weiterlesen...

Polizei erschießt Mann nach Angriffen vor Bäckerei. Der Täter habe zuvor am frühen Morgen Angestellte der Bäckerei und einen Lieferfahrer verletzt, einige von ihnen schwer, wie eine Polizeisprecherin sagte. Als die Beamten nach der Attacke gegen 4.20 Uhr am Tatort eintrafen, habe der Mann auch sie sofort mit Steinen und vermutlich einem Schlagstock attackiert. Daraufhin hätten die Polizisten zur Schusswaffe gegriffen. Die Bäckerei hatte nach Angaben der Ermittler zu dem Zeitpunkt noch nicht geöffnet. Das Tatmotiv ist noch unklar. Fulda - Vor einer Bäckerei in Fulda hat die Polizei einen aggressiven Randalierer erschossen. (Politik, 13.04.2018 - 10:16) weiterlesen...