Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Schlag gegen Fahrraddiebe

21.08.2020 - 16:52:32

Polizei Bremerhaven / Schlag gegen Fahrraddiebe

Bremerhaven - Nachdem die Polizei in den letzten Wochen eine deutliche Zunahme von Fahrraddiebst?hlen zu verzeichnen hatte, gelang ihr jetzt ein Ermittlungserfolg gegen mehrere Tatverd?chtige aus Bremerhaven. Gegen zwei Beschuldigte (17 und 20 Jahre) wurden durch das Amtsgericht Bremerhaven Haftbefehle erlassen. Allein im Juni 2020 mussten im Bereich der Ortspolizeibeh?rde Bremerhaven 40 Anzeigen wegen Fahrraddiebst?hlen aufgenommen werden. Dabei fiel auf, dass vermehrt Fahrr?der mit Elektromotoren im Visier der T?ter standen. Der Schaden belief sich bereits nach vorl?ufiger Bewertung auf etwa 80.000 Euro. Eine Ermittlungsgruppe der Polizei nahm sich dieses Ph?nomens an und es gelang mit den technischen und personellen M?glichkeiten, T?ter zu identifizieren. Inzwischen konnten die Beamten sechs Tatverd?chtige im Alter zwischen 14 und 20 Jahren ermitteln und dar?ber hinaus die Absatzwege der gestohlenen R?der aufzeigen. Bei Durchsuchungen, die auf Grundlage der von der Staatsanwaltschaft erwirkten Beschl?ssen des Amtsgerichts Bremerhaven erfolgten, konnten im Stadtgebiet bislang rund 30 gestohlene Fahrr?der und umfangreiches Zubeh?r sichergestellt werden. Noch sind die Ermittlungen der Polizei nicht abgeschlossen, da weitere Spuren und Hinweise ausgewertet werden m?ssen. Eine Reihe von sichergestellten R?dern konnte bereits den rechtm??igen Eigent?mern zur?ckgegeben werden. Dennoch hat die Polizei noch weitere Fahrr?der und Zubeh?rteile in ihrem Lager, deren Eigent?mer sie nicht kennt. Wer bislang den Diebstahl seines Fahrrades noch nicht angezeigt haben sollte, kann sich mit dem Polizeirevier Geestem?nde (Telefon 953 3321) in Verbindung setzen, um eine Zuordnung zu erm?glichen. Trotz des vorl?ufigen Ermittlungserfolges r?t die Polizei dennoch weiter zu besonderer Vorsicht: Sch?tzen Sie Ihr Fahrrad immer durch das richtige Schloss und durch richtiges Anschlie?en. Lassen Sie bei Elektro-Fahrr?dern nie den Akku zur?ck. Diebe schrecken nicht davor zur?ck, Akkus herauszubrechen und mitzunehmen. Dar?ber hinaus besteht die M?glichkeit, Ihr Fahrrad bei der Polizei registrieren zu lassen. Sie k?nnen sich dazu an jedes Polizeirevier wenden oder nutzen die Aktion der Polizei am Sonnabend, den 29. August 2020, in der Zeit von 9 Uhr bis 14 Uhr, auf dem Platz vor der Gro?en Kirche, in der B?rgermeister-Smidt-Stra?e. Bringen Sie dazu das Fahrrad, Ihren Personalausweis und einen Eigentumsnachweis (Rechnung) f?r Ihr Fahrrad mit. Au?erdem sollten die am oberen Sattelrohr befestigten Flaschenbeh?lter, Luftpumpen und Schl?sser oder weitere Gegenst?nde abmontiert sein. Weil der Akku abgenommen werden muss, sollten die Fahrradbesitzer den entsprechenden Schl?ssel daf?r mitbringen. Wer die Registrierung beschleunigen will, kann sich das Formular "Fahrradregistrierung" auf der Homepage der Polizei Bremerhaven herunterladen und ausgef?llt mitbringen (www.polizei.bremerhaven.de/Service/Down loadbereich/Formulare/Fahrradregis-trierung). Kinder und Jugendliche ben?tigen die Unterschrift des Erziehungsberechtigten.

R?ckfragen bitte an:

Polizei Bremerhaven Uwe Mikloweit Telefon: 0471/ 953 - 1401 E-Mail: u.mikloweit@polizei.bremerhaven.de https://www.polizei.bremerhaven.de/

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/134196/4686017 Polizei Bremerhaven

@ presseportal.de