Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Schlägerei nach Disco-Besuch in der Samstagnacht

18.11.2019 - 16:06:31

Polizei Braunschweig / Schlägerei nach Disco-Besuch in der ...

Braunschweig - Braunschweig, Innenstadt 17.11.2019, 04.30 Uhr

Nach einer Auseinandersetzung zwischen mehreren Personen in einer Diskothek eskalierte der Streit und mündete auf offener Straße in eine Schlägerei, bei der auch Polizeibeamte verletzt wurden.

In der Nacht von Samstag auf Sonntag kam es in einer Diskothek in der Innenstadt zu einem Streit zwischen drei Personen, der mit einer körperlichen Auseinandersetzung einherging.

Nachdem die beteiligten Personen von Mitarbeitern der Diskothek herausgebeten wurden, verlagerte sich die Personengruppe und es kamen weitere Personen hinzu.

Im Bereich der Welfenhof-Passage eskalierte die Situation und es kam anschließend zu einer Schlägerei, bei der nicht nur Schläge eine Rolle spielten, sondern auch ein Messer eingesetzt wurde.

Die Beteiligten erlitten leichte Verletzungen, ersten Erkenntnissen zu Folge aber nicht durch das Messer.

Ein Polizeibeamter wurde verletzt, als er die aufgebrachten Kontrahenten voneinander trennen musste. Eine weitere Polizeibeamtin konnte einem Schlag noch ausweichen und wurde nicht getroffen.

Als eine 25-jährige Beteiligte der Schlägerei ins Polizeigewahrsam gebracht wurde, leistete sie Widerstand.

Wie sich die Auseinandersetzung im Einzelnen zugetragen haben, ermittelt die Polizei im Rahmen der eingeleiteten Strafverfahren wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung und Widerstand gegen Polizeibeamte.

OTS: Polizei Braunschweig newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/11554 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_11554.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Braunschweig PI Braunschweig, Öffentlichkeitsarbeit

Telefon: 0531/476-3032 und -3033 E-Mail: pressestelle@pi-bs.polizei.niedersachsen.de http://www.polizei-braunschweig.de

@ presseportal.de