Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Schläge ins Gesicht - Polizei sucht Zeugen;

12.09.2019 - 17:06:29

Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf / ...

Marburg-Biedenkopf - Schläge ins Gesicht - Polizei sucht Zeugen

Marburg: Verletzungen rund um die Augen erlitt ein 22-Jähriger in der Nacht auf Donnerstag, 12. September am Pilgrimstein. Der junge Mann wurde zur weiteren Behandlung in die Klinik gebracht. Die Polizei sucht nach dem Schläger und Zeugen. Das Opfer traf gegen 2.10 Uhr vor einem Imbiss auf den mutmaßlichen Täter. Bei dem Verdächtigen befanden sich zwei weitere Männer, die sich nach derzeitigen Erkenntnissen nicht an der folgenden Attacke beteiligten. Wie berichtet wurde, sprach das Trio den Marburger unvermittelt an. Der 22-Jährige ahnte wohl schon, dass die Situation eskalieren könnte und ging einfach weiter. Einer aus der Gruppe, ein etwa 25 bis 30 Jahre alte Mann, folgte ihm aber und schlug unvermittelt zu. Der Attackierte erlitt dabei Verletzungen im Gesicht. Der Angreifer flüchtete anschließend mit seinen Begleitern in Richtung Mensa. Der mutmaßliche Täter sprach Deutsch mit osteuropäischem Akzent. Er ist 180 bis 190 cm groß und hat kurzes, blondes Haar und trug ein helles Oberteil und eine Jeans. Einer seiner Begleiter mit südländischen Erscheinungsbild ist etwa gleich groß und etwas jünger. Er hat braune Haare, die an den Seiten kurz geschnitten sind sowie einen Vollbart. Bekleidet war er mit einem dunklen Pullover mit roten Querstreifen auf der Brust, einer dunklen, hochgekrempelten Hose und dunklen Schuhen. Der zweite Begleiter, zirka 25 bis 30 Jahre alt, hat helle Haare, die an den Seiten kurz sind. Insgesamt war dieser Mann, der eine Bierflasche in der Hand hielt, dunkel gekleidet. Die Polizei bittet um Mithilfe und fragt: Wer kann Angaben zu dem mutmaßlichen Täter und den beiden Begleitern (sie werden derzeit als Zeugen gesucht) machen? Wer hat den Vorfall beobachtet? Wem ist das Trio in der Nacht aufgefallen? Weitere Zeugen sowie die beiden Begleiter des Tatverdächtigen werden gebeten, Kontakt mit der Kriminalpolizei in Marburg, Tel. 06421- 4060, aufzunehmen.

Jürgen Schlick

OTS: Polizeipräsidium Mittelhessen - Pressestelle Marburg-Biedenkopf newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43648 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43648.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Mittelhessen Polizeidirektion Marburg-Biedenkopf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit Raiffeisenstraße 1 35043 Marburg Telefon: 06421-406 120 Fax: 06421-406 127

E-Mail: pressestelle-marburg.ppmh@polizei.hessen.de http://www.polizei.hessen.de/ppmh

Twitter: https://twitter.com/polizei_mh Facebook: https://facebook.com/mittelhessenpolizei Instagram: https://instagram.com/polizei_mh

@ presseportal.de