Obs, Polizei

Schaf eingefangen und Unfälle verhindert

24.10.2017 - 13:07:01

Polizei Paderborn / Schaf eingefangen und Unfälle verhindert

Paderborn - (mb) Ein ausgebüxtes Schaf hat am Montag für gefährliche Situationen auf der B64 gesorgt. Autofahrer alarmierten gegen 12.50 Uhr die Polizei. Vera und Johanna Thuß waren mit ihrem Auto auf dem Weg zum Reitplatz. Sie mussten wegen des aufgescheuchten Tieres in Höhe der Brücke "Krumme Grund" bremsen. Die im Umgang mit Tieren vertrauten Frauen hielten an und stiegen aus. Mutter und Tochter gelang es, das Schaf einzufangen bevor ein Unfall passierte. Bis zum Eintreffen der Polizei hielten sie das Tier am Straßenrand fest. Sie riefen sogar noch einen Bekannten an, der mit einem Anhänger kam und das Tier zurück zu seinem Besitzer brachte. Den hatte die Polizei schnell über die Ohrmarke des Schafs identifiziert. Die Schafherde war nicht weit entfernt auf der Lieth untergebracht.

OTS: Polizei Paderborn newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/55625 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_55625.rss2

Rückfragen bitte an:

Der Landrat als Kreispolizeibehörde Paderborn - Presse- und Öffentlichkeitsarbeit - Riemekestraße 60- 62 33102 Paderborn

Telefon: 05251/306-1320 Fax: 05251/306-1095 E-Mail: pressestelle.paderborn@polizei.nrw.de Web: www.polizei.nrw.de/paderborn

Außerhalb der Bürozeiten:

Leitstelle Polizei Paderborn

Telefon: 05251/ 306-1222

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!