Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

trading-house Börsenakademie

Gemeinsam erfolgreich

MARKETSX
Polizei, Kriminalität

Schadensträchtiger Unfall auf A5 - 250.000 Euro Sachschaden

11.09.2019 - 13:21:31

Polizeipräsidium Osthessen / Schadensträchtiger Unfall auf A5 - ...

Alsfeld - Schadensträchtiger Unfall auf A5 - 250.000 Euro Sachschaden

Alsfeld - Am Mittwoch (11.9.) um 07:15 Uhr ereignete sich auf der BAB 5, Fahrtrichtung Süd, zwischen den Anschlussstellen Alsfeld(Ost) und Alsfeld(West) ein schwerer Verkehrsunfall mit einem ausländischen Fahrzeugtransporter.

Der Fahrzeugtransporter einer polnischen Spedition war beladen mit acht fabrikneuen Personenkraftwagen der Marke Kia - Modelle Sportage und Ceed -, welche von einem Kia-Werk in der Slowakischen Republik nach Irland verbracht werden sollten.

Der 29 Jahre alte Fahrzeugführer aus Polen befuhr gegen 07:15 Uhr mit dem vorgenannten Fahrzeugtransporter die BAB 5 als es im Bereich der späteren Unfallstelle zu einem plötzlichen Versagen der Lenkung gekommen ist. Im weiteren Verlauf war der Transporter für den Fahrzeugführer nicht mehr steuerbar.

Trotz eingeleiteter Bremsung kam das Fahrzeug nach rechts von der Fahrbahn ab und fuhr die angrenzende Böschung hinunter. Dabei kippte der Transporter auf die rechte Fahrzeugseite und kam auf der Seite liegend im angrenzenden Feld zum Erliegen. Teile der geladenen Personenkraftwagen wurden durch die Wucht des Aufpralls heruntergeschleudert und kamen ebenfalls auf dem Feld zum Erliegen.

Der Fahrzeugführer wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf circa 250.000 Euro.

Im Rahmen der Unfallursachenermittlung konnte festgestellt werden, dass die Lenkachse des Fahrzeugtransporters gebrochen war, was als Ursache für das Versagen der Lenkung zu sehen ist.

Der Fahrzeugverkehr auf der BAB 5 in Fahrtrichtung Süd ist bislang durch den Unfall nicht beeinträchtigt. Derzeit erfolgt die Bergung der einzelnen geladenen Personenkraftwagen ohne Beeinträchtigung des fließenden Verkehrs auf der BAB 5.

Nach dem Abschluss der Ladungsbergung soll ab heute 19:00 Uhr mittels Kranfahrzeug das Aufstellen und die anschließende Bergung des Fahrzeugtransporters erfolgen. Hierfür ist die Sperrung des ersten Fahrstreifens notwendig, was auch eine Beeinträchtigung des Verkehrs zur Folge haben wird.

Text: Polizeiautobahnstation Bad Hersfeld

Dominik Möller, Pressesprecher, Tel. 0661/105-1010

OTS: Polizeipräsidium Osthessen newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/43558 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_43558.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen Pressestelle Telefon: Fulda (0661-105-1011) Bad Hersfeld: (06621-932-131) Vogelsberg: (06641-971-130) E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

@ presseportal.de