Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Sachbeschädigungen - Brand - Räuberische Erpressung

22.06.2020 - 15:06:40

Polizeipräsidium Osthessen / Sachbeschädigungen - Brand - ...

Hersfeld - Rotenburg - Pkw zerkratzt

Bebra - Am Donnerstag (18.06.) zwischen 12:00 Uhr und 19:40 Uhr kam es zu einer Sachbeschädigung an einem schwarzen Audi A 3. Dieser wurde durch die Geschädigte auf einem Parkplatz in der Bismarckstraße abgestellt. Die Täter zerkratzten mit einem unbekannten Gegenstand die komplette Fahrerseite. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 2.500 Euro.

Motorhaube eingedellt

Obersuhl - In der Nacht zu Freitag (19.06.), gegen 03:20 Uhr, kam es zu einer Sachbeschädigung im Bereich der Motorhaube eines schwarzen Audi A 3. Der Geschädigte hatte sein Fahrzeug in der Eisenacher Straße abgestellt. Unbekannte stützten sich vermutlich auf die Haube und dellten diese dadurch ein. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 600 Euro.

VW Golf zerkratzt

Bebra - In der Nacht von Freitag (19.06.) auf Samstag (20.06.) zerkratzten Unbekannte die Beifahrertür eines grauen VW Golf. Dieser war durch den Geschädigten im Bereich der Bismarckstraße abgestellt worden. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 1.000 Euro.

Papiertonne angezündet

Bebra - Am Samstag (20.06.), gegen 19:00 Uhr, zündeten Unbekannte auf bisher nicht bekannte Art und Weise eine Papiertonne in der Straße "Im Bilder" an. Die hinzugerufene Feuerwehr konnte den Brand schnell löschen, die Tonne wurde jedoch komplett zerstört. Der entstandene Schaden beläuft sich auf rund 300 Euro.

Hauswand beschädigt

Bad Hersfeld - Am Sonntag (21.06.), gegen 19:30 Uhr, kam es zu einer Sachbeschädigung einer Hauswand in der Wallengasse. Unbekannte beschädigten die Hauswand auf bisher noch nicht bekannte Art und Weise. Hierdurch wurden zwei Naturschiefern beschädigt. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf rund 500 Euro.

Räuberische Erpressung

Bad Hersfeld - Am frühen Sonntagmorgen (21.06.), gegen 01:00 Uhr, ereignete sich eine räuberische Erpressung zum Nachteil eines 56-jährigen Mannes aus dem Landkreis Fulda. Dieser nahm eine ihm unbekannte männliche Person in seinem Fahrzeug mit. Im Bereich der Straße "Alter Kirchweg" hielt das Opfer sein Fahrzeug an. Hier nahm der Täter den Autoschlüssel an sich und entfernte sich. Erst gegen Herausgabe der Geldbörse gab der Täter den Zündschlüssel dem Opfer zurück und flüchte im Anschluss über den angrenzenden Friedhof. Folgende Beschreibung konnte der Geschädigte angeben: Männlich, circa 180 cm groß, schlanke Figur, südländische Erscheinung, kurze schwarze Haare sowie einen Dreitagebart. Zur Tatzeit war dieser komplett dunkel bekleidet und trug eine dunkle Schildmütze.

Hinweise bitte an die Polizeistation Bad Hersfeld unter der Telefonnummer 06621/932-0, an die Polizeistation Rotenburg a. d. Fulda unter der Telefonnummer 06623/937-0, jede andere Polizeidienststelle oder die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

Stephan Müller Polizeipräsidium Osthessen Pressesprecher

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Osthessen Zentrale Pressestelle Telefonische Erreichbarkeit: KHK Möller, PHK Müller, PHK Bug 0661 / 105-1099

E-Mail: Pressestelle.PPOH@Polizei.Hessen.de

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/43558/4630789 Polizeipräsidium Osthessen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...