Polizei, Kriminalität

Sachbeschädigung in Stralsund

12.12.2017 - 17:51:49

Polizeipräsidium Neubrandenburg / Sachbeschädigung in Stralsund

Stralsund - Am 26.07.2017 veröffentlichten wir nachfolgende Pressemitteilung:

"Am heutigen Morgen, gegen 09:30 Uhr, stellten Mitarbeiter des Wahlkreisbüros Bündnis 90 / Die Grünen in Stralsund fest, dass bisher unbekannte Tatverdächtige eine Fensterscheibe des Büros beschädigt hatten. Am gestrigen Abend, gegen 20:15 Uhr war noch alles in Ordnung. Heute wies das Fenster einen Einschlag auf, welcher auch zu einem Sprung des Glases führte. Darüber hinaus platze Putz an der Wand ab. Der Schaden wurde auf etwa 500 EUR beziffert. Vor dem Haus wurde ein Pflasterstein aufgefunden. Die eingesetzten Beamten stellten diesen sicher."

Die noch andauernden Ermittlungen des polizeilichen Staatsschutzes der Kriminalpolizeiinspektion Anklam ergaben einen möglichen Zusammenhang mit einer weiteren Sachbeschädigung an einem Privathaus in der Frankenstraße. Mittels eines Steines wurde am 18.07.17, gegen 01:00 Uhr, ein Fenster eingeworfen und es entstand ein Sachschaden von etwa 2000 EUR.

Die Ermittler suchen zwei bestimmte Zeugen, die möglicherweise Angaben zu dem unbekannten Tatverdächtigen machen könnten. Kann sich jemand erinnern, in dieser Sommernacht (von einem Montag auf Dienstag) unterwegs gewesen zu sein? Beide Zeugen kamen mit Fahrrädern aus Richtung des Neuen Marktes, eines der Fahrräder soll nach bisherigen Erkenntnissen weiß oder hell gewesen sein. Wir wissen, es ist lange her, aber vielleicht hat jemand doch einen lauten Knall oder ähnliches gehört und erinnert sich durch diesen Aufruf an Beobachtungen.

Hinweise nimmt die Einsatzleitstelle Neubrandenburg unter 0395/5582-2224 oder die Internetwache der Landespolizei M-V unter www.polizei.mvnet.de entgegen.

OTS: Polizeipräsidium Neubrandenburg newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/108747 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_108747.rss2

Rückfragen bitte an:

PKin Nicole Buchfink Polizeipräsidium Neubrandenburg Pressestelle Telefon: 0395/5582-2041 Fax: 0395/5582-2006 E-Mail: pressestelle-pp.neubrandenburg@polizei.mv-regierung.de http://www.polizei.mvnet.de

Imagebroschüre des PP NB: http://www.unserebroschuere.de/polizei-neubrandenburg/webview/ Imagefilm der Polizei M-V: http://www.im.mv-regierung.de/film/kurz.html Polizei M-V auf facebook: https://www.facebook.com/PolizeiMV

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!