Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Ruhestörung mit Folgen

26.11.2019 - 16:51:12

Polizeipräsidium Westpfalz / Ruhestörung mit Folgen

Kaiserslautern - Wegen einer Ruhestörung ist die Polizei in der Nacht zu Dienstag ins östliche Stadtgebiet gerufen worden. Anwohner hatten sich gegen 1 Uhr über überlaute Musik aus einer benachbarten Straße beschwert.

Die ausgerückte Streife konnte den Verursacher ausfindig machen - er feierte eine Party und musste zusammen mit seinen Gästen mehrfach zur Ruhe ermahnt werden. Erst nachdem Unterstützung eintraf, wurden die lautstarken Gespräche eingestellt und die Musik ausgemacht.

Die Überprüfung der Personalien des Gastgebers ergab, dass gegen den 32-Jährigen noch ein Haftbefehl offen war - dieser wurde umgehend vollstreckt: Der Mann zahlte die ausstehende Geldstrafe.

Die Party wurde unterdessen aufgelöst. Wegen der Ruhestörung kommt auf den Verantwortlichen nun eine neue Ordnungswidrigkeitsanzeige zu.

Parallel wird gegen einen weiteren Partygast ermittelt. Der 28-Jährige fiel auf, weil er bei der Überprüfung durch die Polizeibeamten behauptete, keinen Ausweis bei sich zu haben. Auf die Frage nach seinen Personalien verweigerte der Mann - trotz mehrfacher Nachfrage - die Aussage.

Um ihn identifizieren zu können, wurde der Mann zur Dienststelle gebracht, wo seine Identität zweifelsfrei festgestellt werden konnte. Als der 28-Jährige anschließend entlassen werden sollte, weigerte er sich zu gehen, verhielt sich durchweg unkooperativ und verbal aggressiv. Dem Mann wurde deshalb ein Platzverweis erteilt und ihm anschließend der Weg nach draußen gezeigt. Er erhält ebenfalls eine Ordnungswidrigkeitsanzeige. |cri

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Westpfalz

Telefon: 0631-369-1080 E-Mail: ppwestpfalz.presse@polizei.rlp.de www.polizei.rlp.de/pp.westpfalz

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der Quelle zur Veröffentlichung frei.

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/117683/4451138 Polizeipräsidium Westpfalz

@ presseportal.de