Kriminalität, Polizei

Rotenburg - ++ E-Roller ohne Versicherung ++

16.11.2021 - 11:23:13

E-Roller ohne Versicherung ++ Wiederholt ohne Fahrerlaubnis angetroffen ++ Unter Marihuana auf der BAB unterwegs ++ Geparkten PKW angefahren - Verursacher gesucht! ++ Fußgänger quert auf der BAB 1

Zeven - Fehlenden Versicherungsschutz stellten Beamte der Zevener Polizei am gestrigen Nachmittag bei einem E-Scooter fest. Der junge Fahrer war mit seinem E-Roller auf den Quabben fahrend einer Polizeistreife aufgefallen und kontrolliert worden, da an diesem kein Versicherungskennzeichen angebracht war. Im Rahmen der Kontrolle kristallisierte sich heraus, dass das Versicherungskennzeichen nicht verloren gegangen, sondern keines angebracht gewesen war und somit ein entsprechender Versicherungsschutz nicht bestand. Die Beamten leiteten ein Strafverfahren ein und wiesen den jungen Mann darauf hin, dass der E-Roller so nicht gefahren werden darf. Die Polizei stellt in diesem Zusammenhang noch einmal die klaren Regularien der Elektrokleinstfahrzeuge-Verordnung hervor und bittet alle Eigentümer solcher Fahrzeuge eindringlich den erforderlichen Versicherungsschutz zu erwirken. Das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur hält für weiterführende Informationen einen Info-Flyer bereit welcher unter folgendem Link abgerufen werden kann: https://www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/StV/flyer-elektrokleinstfahrzeuge.pdf?__blob=publicationFile

++ Wiederholt ohne Fahrerlaubnis angetroffen ++

Sottrum - Beamte der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Rotenburg kontrollierten am gestrigen Abend einen PKW-Fahrer, welcher nicht im Besitz eines Führerscheines war. Die Kollegen leiteten ein entsprechendes Ermittlungsverfahren ein und sorgten dafür, dass die Weiterfahrt nicht möglich war. Augenscheinlich war dem Herrn dieses Prozedere bereits geläufig. Denn er wusste zu berichten, dass er bereits mehrfach wegen dieses Umstandes kontrolliert wurden sei. Dass sich eine solche Aussage und Verhaltensweise erfahrungsgemäß nicht mildernd auf das Strafmaß auswirkt, schien dem Herren jedoch eher unklar gewesen zu sein. Er wird sich nämlich wegen des erneuten Vorfalls auf eine höhere Strafzumessung einstellen müssen.

++ Unter Marihuana auf der BAB unterwegs ++

BAB 1/ Elsdorf - Ein 35-jähriger Fahrer eines PKW geriet am Montagabend in den Fokus der Beamten der Verfügungseinheit der Polizeiinspektion Rotenburg. Diese erkannten bei einer routinemäßigen Kontrolle offensichtliche Anzeichen, welche auf die Beeinflussung von Betäubungsmitteln hindeuteten. Dieser Verdacht konnte anhand eines Drogenvortests bestätigt werden, weshalb die Entnahme einer Blutprobe angeordnet und die Weiterfahrt unmittelbar unterbunden wurde. Neben diesen unmittelbaren Folgen darf sich der junge Mann nun auch auf ein empfindliches Bußgeld sowie Fahrverbot einstellen.

++ Geparkten PKW angefahren - Verursacher gesucht! ++

Visselhövede - Ein in einer Parkbucht der Goethestraße in Visselhövede abgestellte PKW Mercedes wurde am gestrigen Morgen, in der Zeit von 08:00 Uhr bis 09:30 Uhr, durch ein bislang nicht bekanntes Fahrzeug, augenscheinlich im Vorbeifahren beschädigt. Hierdurch ist am geparkten PKW ein Schaden in Höhe von etwa 1.500 Euro entstanden. Der Eigentümer dieses PKW und die Polizei bitten darum, dass sich Zeugen oder der Verursacher selbst bei der Polizei Visselhövede unter der Telefonnummer 04262-959080 melden. ##Foto in der digitalen Pressemappe##

++ Fußgänger quert auf der BAB 1 ++

BAB 1 / Gyhum - Mit dem Einsatzstichwort "Person auf der Fahrbahn", welches nahezu jeder schon einmal im Verkehrsfunk gehört hat, sah sich die Autobahnpolizei Sittensen in der vergangenen Nacht konfrontiert. In Höhe der Ortschaft Gyhum war eine dunkel gekleidete Person gesichtet und der Polizei gemeldet worden. Diese besondere Gefahrensituation konnte Gott sei Dank mit einem glücklichen Ausgang gemanagt werden. Bei der Person handelte es sich um einen hilfesuchenden Herren, welcher offensichtlich aus gesundheitlichen Gründen die Orientierung verloren hatte. Durch das schnelle und umsichtige Handeln der Autobahnpolizei konnte schlimmeres verhindert und dem jungen Mann schnell geholfen werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Rotenburg
Pressestelle
Platen, PHK
Telefon: 04261/947-104
E-Mail: pressestelle(at)pi-row.polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Rotenburg übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/4d6d7e

@ presseportal.de