Obs, Polizei

Rollerfahrer verursacht Unfall und flüchtet: Zeugen gesucht

16.05.2018 - 13:36:59

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis / Rollerfahrer verursacht ...

Iserlohn - Am vergangenen Freitag ereignete sich um 13.40 Uhr ein Verkehrsunfall an der Hans-Böckler-Straße. Ein bislang unbekannter Rollerfahrer fuhr auf den PKW einer 44-jährigen Altenaerin auf. Dabei verursachte er fast 2.000 Euro Sachschaden. Der Mann stellte den Roller auf dem Gehweg ab und flüchtete nach kurzem Gespräch und Reparaturversuch von der Unfallstelle. Polizeibeamte kamen hinzu und stellten den Roller sicher. Denn wie sich herausstellte, gehörte das montierte Kennzeichen nicht zum Fahrzeug. Die Polizei ermittelt daher nun wegen Unerlaubtem Entfernen vom Unfallort, Kennzeichenmissbrauch und Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz.

Wer erkennt den abgebildeten Roller wieder? Wo hat das Fahrzeug zuvor gestanden bzw. wo wurde es gesehen oder bewegt? Wer kann Angaben zur Identität des Flüchtigen oder des regelmäßigen Nutzers des Fahrzeugs machen?

Der Flüchtige wurde wie folgt beschrieben: Männlich, circa 20 Jahre alt, etwa 180 Zentimeter groß, sehr schlank, seitlich kurze und oben längere Haare, akzentfreies Deutsch. Zur Tatzeit war er bekleidet mit einer blauen Jacke mit weißen Ärmeln, einer dunkelgrauen verwaschenen und teils zerrissenen Hose sowie grau gefleckten Turnschuhen mit schwarzen Schnürsenkeln. Er trug einen mattsilbernen Helm sowie einen grünen Rucksack bei sich.

Kurz nach der Unfallaufnahme fertigte die geschädigte Dame Fotos, auf denen in einem Ausschnitt auch Hose, Hand sowie Schuhe des Flüchtigen erkennbar sind. An der rechten Hand des Mannes ist eine blutige Verletzung erkennbar. Wem ist eine solche frische Verletzung am vergangenen Freitag bei einem möglicherweise in Frage kommenden Tatverdächtigen aufgefallen?

Hinweise nimmt die Polizei Iserlohn unter 02371/9199-7109 oder 9199-0 entgegen.

OTS: Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/65850 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_65850.rss2

Rückfragen bitte an:

Kreispolizeibehörde Märkischer Kreis Pressestelle Polizei Märkischer Kreis Telefon: +49 (02371) 9199-1220 oder 1221 E-Mail: pressestelle.maerkischer-kreis@polizei.nrw.de http://maerkischer-kreis.polizei.nrw

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!