Bau, Biotechnologie

Roche Diagnostics GmbH / 600 Millionen für die Zukunft - Roche weiht ...

05.07.2017 - 19:36:55

Roche Diagnostics GmbH / 600 Millionen für die Zukunft - Roche weiht .... 600 Millionen für die Zukunft - Roche weiht ausgebautes Biotechnologie-Zentrum Penzberg ein (AUDIO)

Penzberg - Anmoderationsvorschlag:

Mit einem Festakt ist jetzt (am 05.07.) im bayerischen Penzberg der 600 Millionen teure Ausbau eines der größten Biotechnologie-Zentren Europas eingeweiht worden. Südlich von München, wo früher mal Pechkohle gefördert wurde, erforschen, entwickeln und produzieren inzwischen fast 5.800 Menschen neue Wirkstoffe für Arzneimittel und diagnostische Tests für eine bessere Versorgung von Patienten. Und weil die weltweite Nachfrage danach rasant steigt, hat das Diagnostik- und Pharmaunternehmen Roche sein Werk in Penzberg nun drei Jahre lang aus- und umgebaut und fit für die Zukunft gemacht. Helke Michael berichtet.

Sprecherin: Das Roche Werk in Penzberg wächst immer weiter. Aktuell wurden fünf Bauprojekte eingeweiht. Darunter zum Beispiel neue Labors, Bayerns größtes biotechnologisches Ausbildungszentrum sowie hochmoderne Produktionsanlagen für Diagnostik und Pharma. Dazu Roche-Verwaltungsratschef Christoph Franz:

O-Ton 1 (Dr. Christoph Franz, 21 Sek.): "Man investiert das Geld immer dann, wenn die Nachfrage da ist. Und letztlich spiegelt das den Erfolg unserer Medikamente und unserer diagnostischen Instrumente und Tests wider. Und da brauchen wir einfach aufgrund der hohen Nachfrage zusätzliche Kapazitäten. Es spiegelt aber natürlich auch die Stärke und die Qualität der Wertschöpfung hier in Penzberg wider.

Sprecherin: Dass Roche 600 Millionen Euro in die Hand genommen hat, um den Standort Penzberg auszubauen, begrüßt die stellvertretende bayerische Ministerpräsidentin Ilse Aigner sehr.

O-Ton 2 (Ilse Aigner, 25 Sek.): "Das ist eine hervorragende Entscheidung für den Standort Penzberg, für die Zukunft ausgerichtet. 600 Millionen ist eine riesen Investition zu den schon sehr vielen Millionen, die hier investiert worden sind. Es geht um Arbeitsplätze, über 5.000 Arbeitsplätze hier, der größte Biotechnologiestandort. Also es geht um Biotechnologie, es geht um den Nutzen für den Menschen, auch um Personalisierte Medizin, damit die höhere Chance der Heilung auch für den Menschen direkt ankommt - und das ist Zukunft pur."

Sprecherin: Und dass Penzberg weiter in der Champions League mitspielen kann, dafür wird Roche auch in Zukunft sorgen, betont Verwaltungsratschef Christoph Franz.

O-Ton 3 (Dr. Christoph Franz, 31 Sek.): "Ich meine, ein Standort und Werk dieser Größenordnung steht ja nie still. Wir werden weiter in diesen Standort investieren, um ihn eben auch sozusagen auf Top-Standard zu halten. Aber wenn eben zusätzliche Nachfrage generiert wird, zu bestimmten Zeitpunkten werden dann zusätzliche Ausbildungsplätze entstehen. Es werden zusätzliche hoffentlich auch Forschungsarbeitsplätze und Produktionsarbeitsplätze und damit auch Kapazitäten entstehen. Und da müssen wir dann eben wieder Geld in die Hand nehmen, um da nachzukommen. Und das tun wir natürlich sehr gerne. Dieses ist ein Problem, was sich jedes Unternehmen wünscht zu haben."

Abmoderationsvorschlag:

Das Biotechnologie-Zentrum im oberbayerischen Penzberg wurde in den letzten drei Jahren für rund 600 Millionen Euro ausgebaut und fit für die Zukunft gemacht. Alle Infos zum Nachlesen finden Sie auch im Internet unter www.roche.de.

OTS: Roche Diagnostics GmbH newsroom: http://www.presseportal.de/nr/43566 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/pm_43566.rss2

Pressekontakt: Roche Diagnostics GmbH Dr. Johannes Ritter Head of Communications Standort Penzberg Tel.: +49 (0)8856 / 60-4223 E-Mail: johannes.ritter@roche.com

- Querverweis: Das Manuskript liegt in der digitalen Pressemappe zum Download vor und ist unter http://www.presseportal.de/dokumente abrufbar -

- Querverweis: Audiomaterial ist unter http://www.presseportal.de/audio abrufbar -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!