Obs, Polizei

Riegel vor!

06.10.2017 - 13:06:32

Polizei Dortmund / Riegel vor! Polizei startet Aktionswoche zu ...

Dortmund - Lfd. Nr.: 1074

In wenigen Wochen werden in Deutschland die Uhren um eine Stunde zurück gedreht. Die Winterzeit beginnt - und damit steht die dunkle Jahreszeit vor der Tür. Für Einbrecher sind das ideale Voraussetzungen, um im Schutz der Dunkelheit in die Wohnungen und Häuser der Bürgerinnen und Bürger einzusteigen.

Zwei Tendenzen gehen jedoch in die richtige Richtung. So sank die Zahl der Wohnungseinbrüche im Zuständigkeitsbereich des PP Dortmund in den ersten acht Monaten dieses Jahres um gut 800 Fälle im Vergleich zum Vorjahr (Jan.-Aug. 2016: 2.397 / Jan.-Aug. 2017: 1.585). Darüber hinaus stieg die Versuchsquote auf über 45 % an. Das bedeutet, dass bereits knapp die Hälfte aller Einbrüche im Keim erstickt worden sind. "Diese Zahlen zeigen mehr als deutlich, wie wichtig Aufklärung und gute Ermittlungsarbeit der Polizei ist. Gepaart mit der hohen Aufmerksamkeit und Initiative der Bürgerinnen und Bürger hoffe ich, dass wir bald die 50%-Marke knacken können. Die Menschen können sich darauf verlassen, dass wir bei der Bekämpfung des Wohnungseinbruchs nicht locker lassen", so Polizeipräsident Gregor Lange.

Unter dem Motto "Riegel vor! Sicher ist sicherer!" startet die Polizei NRW zum wiederholten Mal mit einer landesweiten Aktionswoche rund um das Thema Einbruchschutz.

Auch das Polizeipräsidium Dortmund lädt ab dem 9. bis zum 15. Oktober die Bürgerinnen und Bürger Dortmunds und Lünen zu zahlreichen Informationsveranstaltungen im Stadtgebiet ein. Hier beraten Sie unsere Experten über sinnvollen Einbruchsschutz und arbeiten mit Ihnen an individuellen Lösungen, um es den Tätern so schwer wie möglich zu machen.

Hier finden sie einen Überblick der geplanten Aktionen unseres Kommissariats für Kriminalprävention und Opferschutz (KK KP/O):

Montag, 9.10.2017: Informationsstand des KK KP/O von 13 bis 15 Uhr auf dem Marktplatz in Mengede (Mengeder Markt 1, 44359 Dortmund) und von 16 bis 18 Uhr auf dem Real-Parkplatz in der Evinger Mitte (Deutsche Straße 4, 44339 Dortmund).

Dienstag, 10.10.2017: Öffentliche Vorstellung des Info- und Beratungsmobiles auf dem Hansaplatz in der Dortmunder Innenstadt ab 11.30 Uhr mit Beteiligung des Dortmunder Polizeipräsidenten, Herrn Lange.

Mittwoch, 11.10.2017: Um 16 Uhr findet im Polizeipräsidium an der Markgrafenstraße ein Vortrag für geladene Senioren zum Thema Einbruchsschutz statt.

Darüber hinaus lädt das PP Dortmund interessierte Medienvertreter um 16 Uhr zu einem Termin in die Ausstellungsräume des Polizeipräsidiums in der Markgrafenstraße ein. Polizeipräsident Gregor Lange wird hier zusammen mit Frau Carolin Hackemack, der Geschäftsführerin des Netzwerks "Zuhause sicher", den Beitritt der Polizei in dieses Netzwerk verkünden. Ein gemeinnütziger Verein mit mehr als 400 Mitgliedsinstitutionen, die den polizeilichen Einbruchschutz mit fachhandwerklicher Umsetzung zusammenbringt.

Donnerstag, 12.10.2017: Informationsstände und Beratungsgespräche des Bezirksdienstes und den Experten des Kommissariats KK KP/O an folgenden Orten:

- 8 bis 15 Uhr, Lünen-Brambauer, Marktplatz - 15 bis 18 Uhr, Lünen, Viktoria-Karree - 11 bis 14 Uhr, Dortmund-Körne, Körner Hellweg 72, Parkplatz DM - 8 bis 12 Uhr, Dortmund-Aplerbeck, Rodenberg-Center und Aplerbeck Marktplatz - 9 bis 12 Uhr, Dortmund-Brackel, Brackeler Hellweg, Marktplatz

Freitag, 13.10.2017: Einrichtung eines Informationsstands zum Thema Einbruchsprävention am Rathaus der Stadt Lünen, Willy-Brandt-Platz 1 (9 bis 13 Uhr).

Sonntag, 15.10.2017: Vorträge und Vorführungen in der Beratungsstelle des PP Dortmund in der Markgrafenstraße 102 in der Zeit von 10 - 14 Uhr.

Interessenten sind herzlich willkommen, die Veranstaltungen zu besuchen. Eine Voranmeldung ist dazu nicht nötig. Wer in dieser Woche keine Zeit hat, für den gilt natürlich jederzeit: Rufen Sie unsere Einbruchschutzexperten an und vereinbaren Sie Ihren individuellen Beratungstermin im Polizeipräsidium. Selbstverständlich ist die Beratung kostenlos! Unsere technischen Berater erreichen Sie unter der Tel. 0231/132-7950.

Hinweis an alle Medienvertreter: Im Kampf gegen Wohnungseinbrecher setzt die Polizei auch auf Ihre Mithilfe. Bitte veröffentlichen Sie unsere Termine in der Aktionswoche gerne und nehmen Sie sie in Ihren Kalender auf. Je mehr Besucher, desto mehr informierte Dortmunder und Lüner! Und desto häufiger schieben wir Einbrechern den Riegel vor!

Natürlich sind Sie auch herzlich eingeladen, unsere Infostände zu besuchen und darüber zu berichten. Bei Interesse bitten wir Sie, sich vorab unter den bekannten Erreichbarkeiten der Pressestelle zu melden.

OTS: Polizei Dortmund newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/4971 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_4971.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Dortmund Pressestelle Sven Schönberg Telefon: 0231-132 1024 E-Mail: pressestelle.dortmund@polizei.nrw.de https://dortmund.polizei.nrw

- Querverweis: Bildmaterial ist abrufbar unter http://www.presseportal.de/blaulicht/bilder -

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!