Kriminalität, Polizei

Rhodt unter Rietburg - Ein bislang unbekannter Täter versuchte am heutigen Morgen, gegen 11:00 Uhr, die Geldkassette in einem geparkten Linienbus zu entwenden.

11.01.2023 - 19:00:15

In Linienbus eingebrochen. Dabei wurde dieser durch den im Bus befindlichen Busfahrer überrascht und flüchtete.

Um 10:30 Uhr hatte der 53.-jährige Busfahrer aus dem Raum Germersheim seinen Linienbus an der L512 in Rhodt u.R., in Höhe des Wohnmobil Parkplatzes, zwecks Pause abgestellt. Im Anschluss begab sich dieser in den hinteren Bereich des Linienbusses, um sich etwas auszuruhen.

Hierbei wurde er durch den unbekannten Täter aufgeweckt, als dieser gerade die Münzgeldkasse leerte. Nachdem er den Täter angesprochen hatte, flüchte dieser ohne Beute, unerkannt zu Fuß über das angrenzende Feld. Der unbekannte Täter konnte aber wie folgt beschrieben:

Männlich, 20-25 Jahr alt, 1,70-1,80 m groß, kräftig-sportliche Figur, trug eine schwarze Jacke, Jeans und Sportschuhe.

Es werden Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, gebeten, sich mit der Polizei Edenkoben (06323 - 9550 oder piedenkoben@polizei.rlp.de) in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeidirektion Landau
Polizeiinspektion Edenkoben
Franz J. Unnold, PHK
Telefon: 06323/955-0
www.polizei.rlp.de/pd.landau

Pressemeldungen der Polizei Rheinland-Pfalz sind unter Nennung der
Quelle zur Veröffentlichung frei.

Original-Content von: Polizeidirektion Landau übermittelt durch news aktuell

http://ots.de/529d78

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

Trauer am Jahrestag der Polizistenmorde in Kusel. Wer andere beschütze, verdiene selbst Schutz, macht Bundesinnenministerin Nancy Faeser klar. Vielerorts haben Menschen der beiden Polizisten gedacht, die in der Pfalz erschossen wurden. (Unterhaltung, 31.01.2023 - 15:15) weiterlesen...

Weitere Entlassungen nach brutalem Polizeieinsatz in Memphis Nach dem tödlichen Polizeieinsatz gegen den Afroamerikaner Tyre Nichols wurden bereits fünf Polizisten aus dem Dienst entlassen - nun folgen weitere personelle Konsequenzen. (Unterhaltung, 31.01.2023 - 04:55) weiterlesen...

Weiterer US-Polizist nach brutalem Einsatz freigestellt Nach dem tödlichen Polizeieinsatz gegen den Afroamerikaner Tyre Nichols wurden bereits fünf Polizisten aus dem Dienst entlassen - nun folgt eine weitere Suspendierung. (Unterhaltung, 30.01.2023 - 19:41) weiterlesen...

Vor einem Jahr: Die Polizistenmorde bei Kusel. Nun jährt sich die Tat. Vor Ort überwiegt immer noch Trauer. Die Bundesinnenministerin sprach von «Hinrichtung», der Richter von «Menschenjagd»: Der Gewalttod zweier Polizisten erschütterte viele. (Unterhaltung, 30.01.2023 - 17:07) weiterlesen...

Video tödlicher US-Polizeigewalt befeuert Rassismus-Debatte. In mehreren Städten kommt es zu Protesten. Die Tat heizt die Debatte um Rassismus in den USA weiter an. Der Tod des Schwarzen Tyre Nichols nach einem Polizeieinsatz sorgt in den USA für Fassungslosigkeit. (Ausland, 29.01.2023 - 04:00) weiterlesen...

US-Polizeigewalt: Verantwortliche Sondereinheit aufgelöst. Proteste bleiben zunächst friedlich, erste Konsequenzen sind inzwischen erfolgt. Der Tod eines 29 Jahre alten Schwarzen nach einem brutalen Polizeieinsatz in den USA löst Entsetzen aus. (Ausland, 29.01.2023 - 01:29) weiterlesen...