Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Rheine / Kreis Steinfurt, Trickdiebe unterwegs

22.07.2020 - 15:27:24

Polizei Steinfurt / Rheine/Kreis Steinfurt, Trickdiebe unterwegs

Rheine/Kreis Steinfurt - Die Polizei warnt vor Trickdieben, die es gezielt auf Schmuck und Bargeld abgesehen haben. Inzwischen sind bei der Polizei mehrere derartige Delikte angezeigt worden.

Die Masche: In zwei Fällen klingelten angebliche Mitarbeiter der Telekom, in einem dritten Fall angebliche Angestellte eines Wohnungsvereins und einmal ein angeblicher Mitarbeiter der Stadtwerke an Haustüren. Unter dem Vorwand Anschlüsse überprüfen zu müssen, gingen sie dann mit den Bewohnern ins Haus. Nun lenken sie die Bewohner so geschickt ab, dass einer der Täter sich im Haus umsehen und nach Wertgegenständen suchen konnte. Die Polizei warnt: Auch wenn nur eine Person klingelt, die Sie vermeintlich im Blick haben, müssen Sie vorsichtig sein. Der Täter lässt bei einer günstigen Gelegenheit Mittäter ins Haus oder hält diesen die Haustür einen Spalt offen. Am Donnerstagmittag waren die Täter am Salzweg, einem Wohngebiet an der Ochtruper Straße, unterwegs. Hier wird der Täter wie folgt beschrieben: 30 bis 40 Jahre alt, 180 cm groß, schlank, sprach Hochdeutsch, hatte schwarze Haare und blaue Augen. Insgesamt blau gekleidet, dunkelblauer Anzug, weißes oder blaues Hemd. Da die gleich beschriebene Person nur eine halbe Stunde später, gegen 12.45 Uhr, im etwa acht Kilometer entfernten Hauenhorst an einer Haustür klingelte, ist davon auszugehen, dass die Täter mit einem Fahrzeug unterwegs waren. Auch in dem Haus im Wohngebiet am Vennweg wollten die Täter den Fernsehempfang überprüfen. Am Dienstagnachmittag (21.07.2020) erbeuteten Diebe Bargeld und Schmuck aus einem Wohnhaus an der Hauenhorster Straße. Um kurz vor 16.00 Uhr hatten angebliche Mitarbeiter eines Wohnungsvereins an der Haustür geklingelt. Als die beiden Personen nach der vorgetäuschten Überprüfung der Anschlüsse das Gebäude wieder verlassen hatten, stellte der Bewohner den Diebstahl fest. Hier waren zwei männliche Täter erschienen, die mit grauen Latzhosen bekleidet waren, die einen Schriftzug trugen. Einer trug ein graues T-Shirt, der andere eine Weste. Der T-Shirt Mann war etwa 185 bis 190 cm groß und schlank. Der andere war etwas kleiner und stabiler. Beide trugen Einmal-Masken und Handschuhe. Ebenfalls am Dienstag, in der Mittagzeit zwischen 12 .00 Uhr und 13.00 Uhr ist ein angeblicher Angestellter der Stadtwerke an der Lessingstraße aufgetreten. Der Mann, der im Haus war um die Wasseranschlüsse zu überprüfen, hat nach derzeitigem Stand Bargeld und Schmuck erbeutet. Der Mann war ebenfalls etwa 190 cm groß. Die Polizei sucht in allen Fällen Zeugen, die auf die jeweilige Tat, auf die Männer oder deren Fahrzeug aufmerksam geworden sind. Möglich ist auch, dass eine Frau an den Taten beteiligt war. Zudem sind insbesondere Fahrzeuge mit auswärtigen Kennzeichen von Interesse. Die Polizei rät: Seien Sie immer vorsichtig und misstrauisch. Seriöse Besucher können sich legitimieren. Lassen sie Fremde nicht ins Haus, wenn Sie alleine und unsicher sind. Holen Sie sich erst Informationen zu der Aktion ein und bitten die "Besucher" wiederzukommen. Rufen Sie sofort die Polizei an, wenn Sie meinen, dass etwas nicht stimmt. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.polizei.beratung.de

Rückfragen bitte an:

Polizei Steinfurt Pressestelle Telefon: 02551 152200

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/43526/4659221 Polizei Steinfurt

@ presseportal.de