Polizei, Kriminalität

Rettungskräfte und Polizei angegriffen

26.03.2017 - 12:51:42

Polizeiinspektion Celle / Rettungskräfte und Polizei angegriffen

Unterlüß - Massiver verbaler Angriffe mit diversen Beleidigungen und Bedrohungen sowie einer versuchten Körperverletzung mussten sich in der Nacht zum 26. März zwei Rettungssanitäter und die Besatzung eines Funkstreifenwagens erwehren.

Gegen 21:30 Uhr bat die Besatzung eines Rettungswagens um Unterstützung der Polizei, weil sie bei der Behandlung eines stark blutenden Patienten bedrängt würden.

Nach Erreichen der Einsatzstelle stellten die Beamten fest, dass der Patient selbst eine Behandlung seiner Verletzung zu verhindern versuchte.

Er ging dabei so weit, dass er einen Faustschlag gegen einen der Sanitäter führte, der sein Ziel nur knapp verfehlte.

Letztendlich musste der Transport ins Krankenhaus von der Polizei begleitet werden. Der Patient -es handelte sich um einen der Polizei hinlänglich bekannten 26-jährigen Unterlüßer- wurde auch während der Fahrt nicht müde, ständig Beleidigungen auszustoßen und dem Beamten mit dem Tode zu drohen.

OTS: Polizeiinspektion Celle newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/59457 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_59457.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Celle Leitstelle Zeder Telefon: 05141/277-217 E-Mail: esdfa@pi-ce.polizei.niedersachsen.de

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!