Polizei, Kriminalität

Respektlos und vollkommen enthemmt

13.02.2018 - 16:21:38

Polizei Düren / Respektlos und vollkommen enthemmt

Düren/Merzenich - Gegen 21:00 Uhr am Freitag beleidigte ein 34 Jahre alter Mann, der ohne festen Wohnsitz ist, einen Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes. Letzterer war mit der Sicherung eines Objekts in der Kölnstraße beschäftigt, als der stark Alkoholisierte lautstark mit Schlägen drohte.

Im Rahmen der Fahndung konnte der Bedroher in der Wirtelstraße angetroffen werden. Hier verhielt er sich gegenüber den Beamten gänzlich unkooperativ und verkündete, eine Waffe bei sich zu tragen. Im Zuge der Feststellungen seiner Personalien kam es schließlich zu einem Widerstand. Hierbei trat und schlug der 34-Jährige nicht nur nach den Uniformierten, sondern zerriss auch eine Jacke eines Beamten und versuchte an dessen Schusswaffe zu gelangen. Er schrie, er werde die Polizisten erschießen.

Letztlich konnte der Mann überwältigt und ins Polizeigewahrsam gebracht werden. Hier ergab ein Atemalkoholtest einen Wert von 2,34 Promille. Gegen den Wohnungslosen richtet sich nun ein Strafverfahren wegen Widerstand, Körperverletzung und Sachbeschädigung. Die Beamten konnten leicht verletzt weiter Dienst versehen.

Gleich mehrere Personen verletzte ein 20 Jahre alter Mann aus Düren. Dieser versuchte per Anhalter am Sonntagnachmittag gegen 16:40 Uhr vom Steinweg in Merzenich aus weg zu kommen. Dabei gestikulierte er so stark, dass ein erster Pkw anhielt. Der Beifahrer, ein gleichaltriger Merzenicher, ließ die Seitenscheibe hinab und verneinte auf Nachfrage des Düreners dessen Mitnahme. Daraufhin schlug der Außenstehende dem Beifahrer eine Flasche auf den Kopf. Die Fahrerin setzte den Pkw schließlich einige Meter nach vorne, um einen weiteren Angriff durch den Unbekannten zu verhindern. Dieser stoppte bereits ein weiteres Fahrzeug. Auch hier trug er sein Anliegen vor und quittierte die Ablehnung mit Gewalt: mehrfach schlug er auf das Auto ein und schließlich durch die noch offen stehende Seitenscheibe dem Beifahrer ins Gesicht. Dieser jedoch, 29-jähriger Merzenicher, stieg gemeinsam mit seinen 20 und 24-jährigen Begleitern aus und überwältigte den Aggressor. Dabei wurde auch die 24 Jahre alte Frau aus Merzenich leicht verletzt.

Durch die herbeigerufenen Polizeibeamten sollte der 20-Jährige schließlich zur örtlichen Polizeiwache gebracht werden. Er konnte sich vor Ort nicht ausweisen. Weiterhin musste dem offensichtlich deutlich Alkoholisierten eine Blutprobe entnommen werden. Selbst zu dieser Zeit fehlte es dem Mann jedoch an Einsicht. Er riss sich los und schlug nach einem der Polizisten. Er verletzte ihn leicht, wurde schließlich zu Boden gebracht und mitgenommen. Nach Abschluss aller Maßnahmen wurde der Beschuldigte abgeholt: seine Eltern identifizierten ihren Sprössling und nahmen ihn schließlich mit nach Hause. Er sieht sich nun einem Strafverfahren unter anderem wegen Gefährlicher Körperverletzung, Beleidigung, Widerstand und Nötigung gegenüber.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „Börsenpsychologie - Markttechnik für Trader“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 39,99 Euro.

Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und dank richtigen Timing reich an der Börse werden!