Polizei, Kriminalität

Respekt? Fehlanzeige!

06.12.2018 - 16:36:23

Polizei Düren / Respekt? Fehlanzeige!

Düren - Ein äußerst respektloses Verhalten legte am Samstag vergangener Woche ein Autofahrer an den Tag, als er wegen eines Verkehrsverstoßes verwarnt werden sollte. Ob der Mann charakterlich geeignet ist, ein Kraftfahrzeug zu füh-ren, erscheint zumindest fraglich.

Gegen 16:30 Uhr befuhr der 29-jährige Dürener verbotenerweise den Ahrweilerplatz und stellte seinen Pkw dort ab. Bei der sich anschließenden Kontrolle gab der Mann den Polizeibeamten zu verstehen, dass ihn jegliche Verwarnung nicht interessieren würde. Er achte grundsätzlich nicht auf Verkehrszeichen und habe genügend Geld, um jede Strafe zu bezahlen. Zur Verdeutlichung zog er einen Geldschein aus der Tasche, den er vor den Augen der Anwesenden in kleine Stücke zerriss. Dass er dabei unablässig vor den Beamten auf den Boden spuckte und diese mit "Du" ansprach verdeutlichte zusätzlich, dass dem Mann jeglicher Respekt fehlte. Zusätzlich zum Verwarngeld wegen des Verkehrsverstoßes und einer Strafanzeige wegen Beleidigung wurde ein Verfahren eingeleitet, bei dem durch die zuständige Behörde die charakterliche Geeignetheit zum Führen von Kraftfahrzeugen überprüft werden wird. Am Ende dieser Prüfung könnte dann der Entzug der Fahrerlaubnis stehen.

OTS: Polizei Düren newsroom: http://www.presseportal.de/blaulicht/nr/8 newsroom via RSS: http://www.presseportal.de/rss/dienststelle_8.rss2

Rückfragen bitte an:

Polizei Düren Pressestelle

Telefon: 02421 949-1100 Fax: 02421 949-1199

@ presseportal.de