Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalit?t

Renitente Mutter mit Kind in der Stra?enbahn - Zeugen gesucht

29.03.2021 - 16:52:52

Polizeipr?sidium Freiburg / Renitente Mutter mit Kind in der ...

Freiburg - Am Samstag, 27.03.2021, gegen 19 Uhr, wurde die Polizei zur Unterst?tzung mehrerer Fahrausweispr?fer an die Stra?enbahnhaltestelle Reutebachgasse in Freiburg gerufen.

Die Pr?fer hatten offenbar massive Schwierigkeiten mit einer renitenten 21-j?hrigen Frau, welche mit ihrem knapp 2 Jahre alten Sohn im Kinderwagen und vermutlich ohne Fahrschein in der Stra?enbahn unterwegs war. Die Frau, bei der es sich um eine Nigerianische Staatsangeh?rige handelt, zeigte sich laut den Schilderungen von Zeugen hochaggressiv und beleidigte das Pr?fpersonal als Rassisten.

Beim Versuch an der Haltestelle mit dem Kinderwagen zu fl?chten, kippte dieser und offenbar und klemmte das darin befindliche Kleinkind an den Stra?enbahnt?ren kurzzeitig ein. Anschlie?end zog sie ihr Kind aus dieser ungl?cklichen Situation heraus und schleifte es laut Zeugen, einige Meter hinter sich her, ehe sie es auf den Arm nahm und sich dann offenbar selbst?ndig fallen lie?.

Aufgrund der gef?hrlichen und aggressiven Gesamtsituation wurde die Polizei angefordert und die Verfolgung durch die Fahrausweispr?fer in sicherem Abstand aufgenommen.

W?hrend die Frau zun?chst mit ihrem Kinderwagen in gef?hrlicher Art und Weise auf dem Gleisbereich in Richtung Gundelfingen lief, begab sie sich im Bereich der Gundelfingerstra?e auf die Fahrbahn und lief dort entgegen der Fahrtrichtung den herannahenden Fahrzeugen entgegen.

Dort kam es offenbar zu einigen gef?hrlichen Situationen, bei denen Fahrzeugf?hrer in den Gegenverkehr ausweichen mussten um mit der Frau und Ihrem im Kinderwagen sitzenden Kind nicht zu verunfallen. Erneut wechselte die Frau wieder auf den begr?nten Gleisbereich und setzte dort ihren Fu?marsch fort, w?hrend eine Stra?enbahn ihr im sicheren Abstand folgte um sie abzusichern.

Beim Eintreffen der Polizei zeigte sich die 21-J?hrige nach wie vor ?u?erst aggressiv und unkooperativ. Letztendlich versuchte sie einen Polizeibeamten in die Hand zu bei?en und widersetzte sich Ihrer Festnahme erheblich. Die am Einsatzort befindliche Kollegin k?mmerte sich um das Kleinkind, um dessen Unversehrtheit zu gew?hrleisten.

Auf der Dienststelle der Polizei wurde das Kind vorsorglich durch den angeforderten Rettungsdienst untersucht.

Weitere Ermittlungen dauern an.

Der Sachverhalt war derart ?ffentlichkeitswirksam, dass das Polizeirevier Freiburg-Nord (Tel.: 0761-882-4221) sich weitere Zeugen erhofft, die Hinweise geben k?nnen oder Beobachtungen gemacht haben.

Medienr?ckfragen bitte an:

Polizeipr?sidium Freiburg Stabsstelle ?ffentlichkeitsarbeit Bissierstra?e 1 - 79114 Freiburg

Michael Schorr Tel.: +49 761 882-1013

freiburg.pressestelle@polizei.bwl.de

Twitter: https://twitter.com/PolizeiFR Facebook: https://facebook.com/PolizeiFreiburg Homepage: http://www.polizei-bw.de/

- Au?erhalb der B?rozeiten - E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de

Weiteres Material: http://presseportal.de/blaulicht/pm/110970/4876656 Polizeipr?sidium Freiburg

@ presseportal.de