Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Rems-Murr-Kreis: Verkehrsunfälle & Bienenstock umgeworfen

30.06.2020 - 11:02:03

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Verkehrsunfälle & ...

Rems-Murr-Kreis - Fellbach: Motorradfahrer bei Unfall schwer verletzt

Eine 32 Jahre alte Fahrerin eines VW Polo wollte am Montagmorgen gegen 7:20 auf Höhe der Sportanlagen auf die Tournonstraße auffahren und übersah hierbei einen 50 Jahre alten Motorradfahrer, der die Tournonstraße in Richtung Neugereut entlangfuhr. Es kam zur Kollision zwischen den beiden Fahrzeugen. Der Motorradfahrer zog sich hierbei schwere, die Autofahrerin leichte Verletzungen zu. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 6000 Euro.

Sulzbach an der Murr: Von Straße abgekommen

Ein 23-jähriger Hyundai-Fahrer war am Montagvormittag gegen 10:30 Uhr auf der B14 von Sulzbach in Richtung Schwäbisch Hall unterwegs. Hierbei verlor er kurzzeitig die Kontrolle über seinen Pkw und kam nach rechts von der Fahrbahn ab. An seinem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von rund 5000 Euro, er war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden.

Althütte-Waldenweiler: Unter Drogeneinfluss Unfall verursacht und geflüchtet

Eine 61 Jahre alte Frau befuhr am Montagabend kurz vor 21 Uhr mit einem Mofa den Holunderweg in Richtung Wiesenstraße. In einer Kurve kam sie von der Straße ab und kollidierte mit einem Wohnwagen, der auf einem Grundstück abgestellt war. Anschließend entfernte sie sich unerlaubt vom Unfallort. Anhand von Zeugenaussagen konnte die Frau schnell ermittelt werden. Ein vor Ort durchgeführter Drogentest ergab, dass die Frau unter dem Einfluss verschiedener Betäubungsmittel sowie Medikamente stand. Sie musste sich anschließend einer Blutprobe unterziehen und muss nun mit mehreren Strafanzeigen rechnen.

Backnang: Auto überschlagen

Vermutlich aufgrund überhöhter Geschwindigkeit verlor ein 20 Jahre alter Peugeot-Fahrer am Montagnachmittag die Kontrolle über seinen Pkw und kam von der Fahrbahn ab.

Der junge Autofahrer befuhr gegen 16:10 Uhr den Ortsteil Seehof von Strümpfelbach kommend. Nach einem Überholmanöver kam er nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte zunächst gegen den Mast einer Bushaltestelle. Anschließend kollidierte er mit einem Baum und eine Straßenlaterne, woraufhin sich das Fahrzeug überschlug und zum Liegen kam. Der Fahrer wurde beim Unfall leicht verletzt, an seinem Pkw entstand Totalschaden, er musste abgeschleppt werden. Der entstandene Sachschaden wird auf rund 6000 Euro geschätzt.

Fellbach: Zwei Leichtverletzte bei Auffahrunfall

Ein 45 Jahre alter Lkw-Fahrer bemerkte am Montagvormittag gegen 10:30 Uhr beim Befahren der Eberhardstraße zu spät, dass das vor ihm fahrende Fahrschulauto verkehrsbedingt bremsen musste und fuhr diesem auf. Hierbei wurde sowohl die 19-jährige Fahrschülerin, als auch der 56 Jahre alte Fahrlehrer leicht verletzt. Der entstandene Sachschaden beträgt rund 3000 Euro.

Schorndorf: Unfallflucht

Zwischen Freitag und Montag beschädigte ein bisher unbekannter Autofahrer einen in der Lutherstraße geparkten Audi A3 und entfernte sich anschließend unerlaubt vom Unfallort. Am Audi wurden Teile des linken Außenspiegels abgerissen, der entstandene Sachschaden beträgt rund 250 Euro. Zeugenhinweise werden vom Polizeirevier Schorndorf unter der Telefonnummer 07181 2040 entgegengenommen.

Fellbach: Unfallflucht

Zwischen 9:18 Uhr und 19:50 Uhr am Montag beschädigte ein unbekannter Verkehrsteilnehmer, vermutlich auf einem Fahrrad oder einem ähnlichen Fahrzeug einen am Fahrbahnrand der Pfarrstraße geparkten PKW der Marke VW Tiguan. Dabei entstand an dem Auto ein Sachschaden von rund 1.000 Euro. Der Unfallverursacher entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Die Polizei Fellbach bittet um Zeugen Hinweise unter Telefon 0711 5772-0.

Berglen-Streich: Bienenstock umgeworfen

Am Sontag zwischen 10:00 Uhr und 12:00 Uhr drückte ein Unbekannter einen im Tauernweg aufgestellten Bienenstock samt Betonsockel um. Dadurch entstand ein Sachschaden von rund 150 Euro.

Die Polizei Winnenden bittet um Zeugenhinweise auf den Unbekannten unter Telefon 07195 694-0.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Pressestelle Telefon: 07361/580-106 E-Mail: aalen.pp.stab.oe@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4638192 Polizeipräsidium Aalen

@ presseportal.de

Weitere Meldungen

In den Wald geflüchtet - Polizei sucht mit Großaufgebot nach bewaffnetem Mann Vier geraubte, geladene Dienstwaffen, der Täter im dichten Wald verschwunden: Die Polizei in Baden-Württemberg ist im Großeinsatz, im Schwarzwaldstädtchen Oppenau herrscht Ausnahmezustand. (Politik, 13.07.2020 - 19:58) weiterlesen...

Abfrage bei Standesämtern - CDU-Innenexperte Schuster verteidigt Stuttgarter Polizei. Eine Selbstverständlichkeit, sagt der Innenminister. Doch die Kritik ist heftig. Ermittler fragen zu einigen Verdächtigen der Stuttgarter Krawallnacht bei Standesämtern die Nationalität der Eltern ab. (Politik, 13.07.2020 - 15:44) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht im Juni - Stuttgarter Polizei verteidigt Abfrage bei Standesämtern. Den Vorwurf, man wolle «Stammbaumforschung» betreiben, wies das Polizeipräsidium zurück. Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 17:28) weiterlesen...

Nach der Krawallnacht - Stuttgarter Polizei will Familienhintergrund beleuchten Stuttgart - Bei ihren Ermittlungen zur Stuttgarter Krawallnacht will die Polizei auch das Umfeld der Verdächtigen und deren familiären Hintergrund beleuchten. (Politik, 12.07.2020 - 16:34) weiterlesen...

Hinweise verdichten sich - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 14:42) weiterlesen...

Drohungen gegen Politikerin - Verdacht eines rechten Netzwerks in hessischer Polizei. Die Spur führt zu einem Polizeicomputer. Die Hinweise auf ein rechtes Netzwerk in Hessen verdichten sich. Vor den Drohmails gegen die Linken-Politikerin Janine Wissler wurden ihre persönliche Daten abgefragt. (Politik, 10.07.2020 - 12:56) weiterlesen...