Ihr Broker

  • DAX 0,70
  • EUR/USD 0,50
  • GOLD 0,30

Nur Spreads

Keine Kommission

Jetzt registrieren

CFDs sind komplexe Instrumente und umfassen aufgrund der Hebelfinanzierung ein hohes Risiko, schnell Geld zu verlieren.

Polizei, Kriminalität

Rems-Murr-Kreis: Stand 11:30 Uhr

11.01.2020 - 13:41:22

Polizeipräsidium Aalen / Rems-Murr-Kreis: Stand 11:30 Uhr

Aalen - Winnenden: Fahrradfahrer nach Zusammenstoß mit Pkw schwer verletzt

Am Freitag um 14.25 Uhr befuhr die 44-jährige Fahrerin eines Pkw Kia die Forststraße. An der Einmündung Forststraße / Steinhäusle missachtete die Kia Fahrerin die Vorfahrt des von rechts aus der Straße Steinhäusle kommenden 60-jährigen Rennradfahrer, wodurch es zum Zusammenstoß kam. Der Fahrradfahrer wurde dabei schwer verletzt und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Der Schaden am Fahrrad beläuft sich auf ca. 1.000.- Euro. Zur Unfallzeitpunkt trug der 60-jährige einen Fahrradhelm.

Leutenbach - Fußgänger von Fahrzeug erfasst

Am 10.01.2020 um 18:34 Uhr kam es in Leutenbach im Bereich der Kreuzung Walkmühlenstraße / Hauptstraße zu einem Verkehrsunfall, bei welchem ein 57-jähriger Fußgänger schwer verletzt wurde. Dieser wollte die Hauptstraße überqueren, als ein 47-jähriger Skoda-Lenker von der Walkmühlenstraße kommend in den dortigen Kreuzungsbereich langsam einfuhr. Aus bislang ungeklärter Ursache kam es im Kreuzungsbereich zum Zusammenstoß, wobei der 57-jährige Fußgänger von der Front des Fahrzeuges erfasst und auf die Motorhaube geschleudert wurde. Der 57-Jährige wurde hierdurch schwer verletzt und musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Am Skoda des 47-jährigen entstand Sachschaden in Höhe von etwa 500,- EURO. Zur genaueren Klärung der Unfallursache wurde ein Gutachter hinzugezogen. Zeugen, die sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Winnenden unter der Telefonnummer 07195-6940 zu melden.

Remshalden - B29 - Unfallverursacher flüchtet

Am Freitag, 10.01.2019, um 19:30 Uhr befuhr ein bislang unbekannter Fahrzeuglenker die B29 in Fahrtrichtung Aalen. Auf Höhe der Anschlussstelle Grunbach kam dieser nach links von der Fahrbahn ab und touchierte die dortige Mittelleitplanke, wobei auch Fahrzeugteile durch die Luft auf die Gegenfahrbahn geschleudert wurden und dort zwei weitere Fahrzeuge beschädigten. Anschließend entfernte sich der Unfallverursacher unerlaubt von der Unfallstelle ohne sich um den entstandenen Sachschaden in Höhe von etwa 5.000,- Euro zu kümmern. Außerdem musste die Fahrbahn auf Grund starker Verschmutzung durch die zuständige Straßenmeisterei gereinigt werden. An der Unfallörtlichkeit konnte durch die aufnehmenden Polizeibeamten ein amtliches Kennzeichen aufgefunden werden. Die Ermittlungen hierzu dauern an. Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Unfallgeschehen oder zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Waiblingen unter der Telefonnummer 07151-950422 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Aalen Telefon: 07361 580-0 E-Mail: aalen.pp@polizei.bwl.de http://www.polizei-bw.de/

Weiteres Material: https://www.presseportal.de/blaulicht/pm/110969/4489187 Polizeipräsidium Aalen

@ presseportal.de